Herzlich willkommen auf der Brücke!

Auf diesen Seiten veröffentlichen wir Auszüge aus dem Programm des Das Gesetz des Einen-Verlags (Deutschland) / Maison d’édition La Loi Une (Allemagne).

Alle Texte basieren auf den ab 1958 von Don Elkins, Carla Rückert und Jim McCarty (L/L Research) telepathisch empfangenen und gesammelten Botschaften.

Die hier veröffentlichten Texte entstammen telepathisch empfangenen (gechannelten) Informationen von Sprecherinnen und Sprechern des Bündnisses der Planeten im Dienst des Einen Unendlichen Schöpfers (Confederation of Planets in the service of the One Infinite Creator).

Laut eigenen Aussagen ist dieses Bündnis ein Zusammenschluss von 53 positiv orientierten, außerirdischen Zivilisationen, welches bewusstes Leben in verschiedenen Dichtestufen auf über 500 Planeten umfasst.

Dieses Informationen richten sich an spirituelle Suchende. Nehmen Sie daraus gerne das an, was Ihnen persönlich zusagt, und was Ihren eigenen spirituellen Weg unterstützt. Lassen Sie alles andere – alles, was nicht zu Ihnen passt – bitte einfach beiseite. Vielen Dank für die Beherzigung dieser Bitte!

In Liebe und Licht

Jochen Blumenthal

Das Gesetz des Einen-Verlag (Deutschland) in Kooperation mit L/L Research

Advertisements

Jésus, Le Maître Enseignant

Aus unserer französischen Ausgabe von „Lehrmeister Jesus“, mit Nicolas Turban

La Loi Une

31rNtkGUpdL._SX331_BO1,204,203,200_1 Le royaume des cieux se trouve en vous

Nous vivons actuellement sur une planète qui se trouve dans un grand état de confusion. Afin de transcender cette confusion, il est nécessaire que nous n’utilisions pas l’information et l’intelligence qui proviennent de ce monde.

La méditation est l’unique moyen pour atteindre une bonne compréhension de ce dernier.

Tout comme le grand maître que nous nommons Jésus l’a dit à plusieurs reprises „Le royaume des cieux se trouve en vous“.

Nous nous tournons, par la pratique de la méditation, à l’intérieur de nous-mêmes et regardons l’immensité du Créateur. C’est de cette façon, pas à pas, que la vérité que beaucoup de grands maîtres ont tenté de transmettre aux êtres humains s’épanouit.


Notre plus nouvelle publication dans la série Initiation.
Traduit par Nicolas Turban. Aussi paru en format kindle.

Ursprünglichen Post anzeigen

1 De illusie van de scheiding

In de illusie denk je

dat je slechts met hulp van de illusie contact met je mede-wezens kunt maken.

Je drukt je met woorden uit

en brengt ze door de lucht over,

door een telefoon of

een ander apparaat.

Deze ogenschijnlijke scheiding

van het ene bewustzijn van het andere is een illusie.

De scheiding is illusie en geen realiteit.


uit 25 Principes van de realiteit31XZMnUPLwL

Nederlandse vertaling: Coen Weesjes

Lernen, wachsen, verstehen, lieben

„Unser Weg des Lebens ist einfach, aber er erfordert großes Verstehen. Dieses Verstehen wird aufgrund eurer vorherigen Konditionierung langsam kommen. Falls ihr im jetzigen Moment mit uns lebtet, würdet ihr es recht einfach finden, weil ihr das Verständnis haben würdet.

Viele Male, während ihr weitergeht und aufwärtsgeht, werdet ihr viele Probleme finden, die neues Verständnis erfordern. Irgendwann wird euer Verständnis alle Dinge umfassen. Das ist euer ultimatives Ziel, Verständnis der Schöpfung des Vaters.

Wenn ihr größeres Verständnis erreicht und in der Lage seid, euch selbst zu kontrollieren, werden euch viele Dinge bekannt sein. Geduld ist eine große Notwendigkeit. Zu lernen ist zu wachsen, zu wachsen ist zu verstehen, zu verstehen ist zu lieben, zu lieben ist der Wunsch des Vaters für alle seine Kinder. Bereitet nun die feste Grundlage für die kommenden Dinge vor.

Es ist mein Privileg gewesen. Ich bin Latue, euer Freund und Bruder, Adonai Vasu.“

aus Außerirdische Kommunikation

auch als Taschenbuch und eBook erhältlich

Teilnehmen am zentralen Mysterium

… Nun, diese Eigenschaft, unerkannt zu sein, ist das, was wir manchmal die Eigenschaft des Mysteriums genannt haben. Und „Mysterium“ charakterisiert, soweit wir erkennen konnten, den Einen Schöpfer und sein unverzerrtes Selbst am besten. Aber wir möchten auch gerne vorschlagen, dass das Mysterium, von dem wir sprechen, ein Mysterium ist, welches durch jede Verzerrung, jede Facette und jedes Jota der Schöpfung hinunterschallt. An diesem Mysterium kann man teilnehmen, und in unserer Erfahrung, begrenzt sie auch sein mag, ist Liebe immer der eloquenteste, der am meisten suchende und der am meisten erfüllende Weg, um an diesem einen, zentralen Mysterium, welches der Schöpfer Selbst ist, teilzunehmen.

Und daher steht, in den unendlich ausgedrückten Erfahrungen, durch alle Dichtestufen hinunter, und in Weise auf Weise von Existenz als Geschöpf, jenseits der wildesten Vorstellungen jedes bestimmten Wesens, die Möglichkeit zur Verfügung, eine direkte Beziehung zum einen Mysterium der Schöpfung aufzunehmen, und dieses Geheimnis zu einem Zelebrieren der Schöpfung zu machen, da dem Schöpfer die Gelegenheit gegeben wird, an einer Beziehung teilzunehmen, die das Geschöpf diesem Schöpfer zur Verfügung gestellt hat. Die Zurverfügungstellung dieses magischen Moments heißt einfach Liebe.

Und deshalb habt ihr, wenn ihr in der Lage seid, euren Nachbarn zu lieben, wenn ihr in der Lage seid, euch selbst zu lieben, wenn ihr in der Lage seid, die Ganzheit der Schöpfung zu lieben, mit all ihren Unzulänglichkeiten, die ihr in ihr sehen mögt, mit all den schwierigen Menschen, die ihr kennen mögt, mit all den Mängeln, die ihr vielleicht leicht in euch selbst sehen mögt, dann das größte Geschenk an den Schöpfer zu geben, das der Schöpfer jemals hat wollen können. Der Schöpfer wird dann durch den Schöpfer erkannt, genauso, wie wenn ihr jemanden liebt, ihr diesen jemand auf tiefere Weisen kennenlernt, als sie jemals möglich wären, wenn die tragende Welle dieser Beziehung etwas anderes wäre außer Liebe.

Nun, in Wahrheit natürlich, gibt es nichts anderes als Liebe, was die Trägerwelle sein könnte, und doch können wir über Liebe in verringerter Kapazität reden, und wir können über Liebe in uneingeschränkter Kapazität sprechen. Die Anstrengungen, die eure täglichen Angelegenheiten charakterisieren können, können einfach als eine Bemühung verstanden werden, das, was verringert ist, in einen Umstand oder eine Konfiguration zu bringen, in der es voller ist, in der es verwirklichter ist, in der es tiefer ist.

Nun, man könnte leicht annehmen, dass, wäre es der Fall, dass an einem, strahlenden Tag alle in der Lage wären, uneingeschränkt Liebe an den Schöpfer zurückzugeben, dass der Schöpfer sich selbst gegenüber voll dargestellt wäre und sich selbst endlich in Seiner Vollständigkeit kennen würde. Jedoch, ist es unsere Erfahrung gewesen, (und wieder einmal würden wir gern wiederholen, dass unsere Erfahrung begrenzt ist), dass kein Erkennen jemals beginnt, das Mysterium des Schöpfers auszuschöpfen, oder das Mysterium der Schöpfung. Es ist wahrlich eine unerschöpfliche Quelle. Und diese Unerschöpflichkeit ist Etwas, das ihr in einer kleinen Weise in euren Erfahrungen von Liebe für eure Mitlebewesen spüren könnt. Denn, wenn ihr eure Lieben liebt, wenn ihr eure Frau liebt, wenn ihr euren Mann liebt, wenn ihr eure Kinder liebt, wenn ihr eure Freunde liebt, wenn ihr eure Gruppen liebt, wenn ihr euren Planeten liebt, tut ihr dies auf eine solche Weise, dass es das, was Liebe ist, nicht verringert. Tatsächlich scheint es, seltsamerweise, das zu erhöhen, was Liebe ist, und wieder einmal stehen wir einem Paradox oder einem Mysterium gegenüber, weil ein Mysterium, das so unendlich ist und so vollständig mysteriös, das etwas zu sein schien, das nicht mehr werden könnte, das heißt noch mysteriöser, indem es geliebt wird, und doch scheint es uns, dass das genau das ist, was passiert. Es scheint uns, dass die Schöpfung mehr wird, und dass das Konzept von Unendlichkeit auf überaus seltsame, unverständliche, Weise dafür empfänglich ist, mehr zu werden. Und mehr als das; es ist von einer solch wesenhaften[1] Natur, dass die Orientierung zu Mehr Teil seiner eigentlichen Verfassung[2], Teil seines Aufbaus ist. …

von Das Prinzip vom Q’uo, 4. September 2016


zum englischen Original

[1] Im Original intrinsically, auch eigentlich, wirklich, an sich, intrinsisch

[2] Im Original constitution, auch Aufbau, Zusammensetzung

Participating in the central mystery

Aus einer der aktuellen L/L Research-Channelings (2016) mit einer Botschaft von „Das Prinzip von Q’uo“

JOTH

PIA15481-medium

… Now this quality of being unknown is what we have sometimes called the quality of mystery. And it is mystery which characterizes as best as we have been able to discern, the One Creator in its undistorted self. But we would also like to suggest that the mystery of which we speak is a mystery which resonates down through every distortion, every facet, and every iota of the creation. This mystery is available for participating in, and to our experience, limited though it may be, love is always the most eloquent, the most searching, and the most fulfilling way of participating in the one central mystery which is the Creator Itself.

And so, in the infinitesimally articulated experiences, down through all the densities, and in manner upon manner of creaturely existence, beyond the wildest imagination of any particular creature, there is available the possibility of taking up a direct…

Ursprünglichen Post anzeigen 198 weitere Wörter