Was sind die Folgen?

Was gehört zu den Folgen? Zum einen müssen wir flexibel sein, um mit Clans, Stämmen, großen Imperien, Ideologien, Unternehmensbereichen, menschlichen Gemeinschaften und abseits gelegenen Dörfern umzugehen, die unseren Planeten bedecken. Es ist zwingend notwendig, dass wir konstruktiv mit Gruppierungen aus der ersten bis vierten Welt und deren ganzer Bandbreite von den Wohlhabenden bis zu den Habenichtsen, von den Könnern bis zu den Nichtskönnern zusammenarbeiten. Es ist nicht länger möglich, die langfristigen Auswirkungen unserer Technologien und die Kosten unseres „Erfolgs“ zu leugnen und uns vor der Verantwortung für unser Potenzial zu drücken.

Wie die unsinkbare Titanic sind wir in Gefahr, weil wir Gefangene unserer eigenen Paradigmen sind. Unser Erfolg hat uns ebenso überwältigt wie Humpty Dumpty sein Leibesumfang. Wir glaubten, dass unsere Welt sich ewig auf derselben Bahn fortbewegen würde. Wir glaubten, es wäre sicher, Veränderungen von unserem Thron in luftiger Höhe aus zu steuern. Wir wussten nur wenig darüber, wie beschränkt und verzerrt unsere Sichtweisen geworden waren und wie sehr unsere Mauern uns am Sehen hinderten.

aus Spiral Dynamics, Beck/Cowan, 2007

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s