DIE DEMONSTRATION DES SÜSSIGKEITEN-YOGIS

Die Reise der Suche führt dich zu jeder Information, die du erhältst. Wenn deine Suche nicht bereit ist, diese Information aufzunehmen, dann wirst du diese Information nicht demonstrieren und deshalb wirst du über diese Information auch nicht verfügen. Es werden dann nicht deine Informationen sein.

Es war einmal ein Yogi. Zu ihm kam eine Mutter mit ihrem Kind. „Sag ihm, dass er aufhören soll, Süßigkeiten zu essen.“ bat sie den Weisen. „Gerne“, sagte er, „aber bitte komm in sieben Tagen wieder.“ Als die Mutter nach sieben Tagen wieder mit dem Kind vorbeikam, sagte der Yogi dem Kind, dass es keine Süßigkeiten mehr essen solle. Die Mutter bedankte sich und wollte gehen. Da wandte sie sich noch einmal um und fragte: „Und wieso konntest du das meinem Kind nicht schon vor einer Woche sagen?“ – „Weil ich erst selbst aufhören musste, Süßigkeiten zu essen.“ antwortete der Yogi.

Das, was nicht durch dich gesehen wird, ist nicht in dir. Es gibt tatsächlich so etwas wie eine kosmische Verstopfung. Dies ist jedoch nicht der Fehler der Information oder der Fehler des betreffenden Wesens, das noch nicht vollständig bereit ist, diese Information zu demonstrieren. Es ist einfach eine leichte Fehlanpassung von Informationen und macht für die Suche keinen Unterschied.

Die wahre Schwierigkeit kommt von den intellektuellen Anstrengungen, Dinge zu analysieren und vorhersagen zu wollen, die sich jenseits des Intellekts befinden. Es gibt viele Dinge, die man denken kann und der Mensch ist ein Schöpfer. Der Mensch erschafft viele, viele Gedanken und lebt mit diesen Gedanken. Diese Gedanken sind seine Gedanken. Er erschafft sie nicht, damit sie davonfliegen. Er erschafft sie, damit sie ihn umgeben, und sie umgeben ihn mehr und mehr, je mehr er an dieselben Gedanken denkt. Wenn du möchtest, dass dich ein bestimmter Gedanke umgibt, dann denke ihn, mein Freund. Wenn der Gedanke, den du unterhältst, nicht voller Vertrauen, Hoffnung, Wohltätigkeit, Liebe und Sorge für das spirituelle Wohl deiner Mitmenschen ist, dann kannst du diesen Gedanken auf die Seite legen und wirst für seine Erschaffung nicht verantwortlich sein.Meditation ist von höchster Wichtigkeit. Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können nicht mit Worten allein kommuniziert werden. Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr. Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest.

 

zitiert aus: Meditation

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s