6 Die Realitäten des Vaters

Deine Meditation ist eine Methode, um deine Interessen in diesem Leben zu fördern. Betrachte die Dunkelheit und Kälte des Winters. Wie viele Stunden hast du schon in Dunkelheit und im Kalten verbracht? Denke an die wahre Geschichte eines Kindes, geboren im dunkelsten Winter. Arm, kalt und hungrig – das Kind, das zu dem Meister heranwuchs, den wir als Jesus kennen. Jeder von uns wartet darauf, geboren zu werden. Jeder von uns ist im Dunkeln, im Kalten. Denn es ist in der Dunkelheit und in der Kälte, wo alle Dinge zusammenkommen, um geboren zu werden. Es ist die nährende, schützende Dunkelheit. Und die notwendige Kühle. Mit Meditation nährst du und kümmerst dich um diese Seele, die du bist, während sie ihrer spirituellen Geburt entgegen strauchelt.

In unserer Geschichte gab es viele Missverständnisse über den Grund, warum die Mutter von Jesus eine Jungfrau genannt wird. Es soll darauf hinweisen, dass das Geistige nicht vom Menschen ist, sondern vom Vater. Jeder von uns ist vom Vater. Jeder von uns wartet darauf, geboren zu werden. Nähre diesen Gedanken in dir, auch wenn dein Umfeld weniger als vollkommen erscheinen mag. Es kann sicherlich nicht unvollkommener sein als ein kalter, kalter Stall und einige Tiere zur Begleitung. Die Realitäten sind vom Vater, mein Freund.

 

zitiert aus: Lehrmeister Jesus

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s