Hinter der Unruhe gibt es einen Wunsch

Grüße im Licht, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin Oxal. Einmal mehr, meine Freundinnen und Freunde, habe ich die besondere Ehre, mit euch zu sprechen.

Wie wir hier im Weltraum sitzen, außerhalb eures solaren Wirbels, und kontinuierlich Beobachtungen und Berechnungen durchführen, finden wir, dass die Negativität, die sich über viele Generationen eurer Völker hinweg in der Aura eures Planeten angesammelt hat, anfängt ihre Reaktionen auf eure Leute und ihre Angelegenheiten zu haben. Wir finden eine große Spannung vor, die unter euren Völkern wächst. Eine große Unruhe, aber wenn wir weiter schauen, finden wir, dass es hinter der Unruhe einen Wunsch gibt, der im Geist und Bewusstsein von euch Menschen wächst.

Wie wir euch zu Beginn unseres Kontaktes mit euch gesagt haben, werden die Menschen der Erde aufgeweckt für eine Wahl. Sie fangen an zu verstehen, dass es Wege gibt, die man gehen kann, und dass sie eine Wahl treffen müssen. Die Wahl im Geiste aller Menschen ist jedoch nicht so, wie wir sie gerne sehen würden. Es gibt jene, die den Pfad des Dienstes nicht nutzen, den Weg von Licht, Liebe und Erkenntnis. Aber zahlreich sind auch jene, die zu der Verwirklichung kommen, dass es verrückt wäre, einem anderen Weg zu folgen, als dem Weg des Dienstes an der Menschheit. Und im Geiste dieser wird auch die Verwirklichung gehoben, dass sie befreit werden müssen von den Fesseln, die sie so viele Generationen lang blockiert haben.

Und so seht ihr eine große Bewegung, die beginnt unter euch Menschen statt zu finden. Eine Bewegung, um sich selbst von dem Zwang zu befreien, dessen sie sich als Opfer empfinden. Aber die Verwirklichung des wahren Wunsches, der sich in ihren Herzen versteckt hält, ist noch nicht in das Bewusstsein der Meisten von ihnen gekommen. Eine Verwirklichung, die tief im Inneren brennt, die noch nicht als das anerkannt wurde, was sie ist. Und das ist, meine Freundinnen und Freunde, ein Wunsch, der innerhalb der Herzen der gesamten Menschheit brennt: wirklich zu wissen, wer und was sie ist, um in eine wahre Verwirklichung des inneren Menschen zu kommen; dessen, was er ist und woraus er besteht und was seine Wünsche und Fähigkeiten sind. Der Mensch der Erde ist noch nicht zu der Verwirklichung gekommen, dass er selbst ein großartiges spirituelles Wesen ist, das mit großen Kräften ausgestattet ist, um zu erschaffen, dass er die volle Kraft seines Schöpfers in sich trägt. Wenn der Mensch nur zu einer geringfügigen Verwirklichung davon kommt, ist er auf seinem Weg zu neuen Höhen in Erkenntnis, zu neuen Höhen von Erfahrung, zu Erfahrungen, die jenseits seiner schönsten Träume sind.

Die Suche nach Wahrheit, meine Freundinnen und Freunde, ist eine lange Suche; aber [sie] bringt den Menschen—während er die Korridore von Zeit mit einer Verwirklichung beschreitet, dass er in sich verriegelt alles Wissen hat und dies in jedem Moment, jeder Erfahrung verwirklicht hat—immer näher zu einigen der großartigen Verwirklichungen, die er zu erfahren bestimmt ist. Wir, die wir in gewisser Hinsicht mehr als der Mensch der Erde erlebt haben, haben vielleicht eine größere Wertschätzung dessen, was noch kommt. Doch unser Verständnis dieser großen Kraft, die jenseits liegt, ist nur gering. Auch wir suchen nach höheren und größeren Wahrheiten. Wir verstehen, wie auch wir suchen und wachsen müssen. Wie verstehen auch, dass diejenigen, die in Erkenntnis über uns hinaus geschritten sind, zurückreichen, um uns eine helfende Hand zu geben. Und deswegen müssen wir auch hinunterreichen und eine helfende Hand zu unseren Brüdern geben, die noch nicht unsere Ebene von Verständnis erreicht haben.

Der Mensch muss durch seine eigenen Anstrengungen wachsen. Je mehr Bemühung er aufbringt, desto mehr kann ihm geholfen werden. Deshalb, seht ihr, geliebte Freundinnen und Freunde, ist es für jeden Menschen wichtig, die Bedeutung seiner eigenen Bemühungen in seinem spirituellen Wachstum zu verstehen. Der Mensch der Erde hat den Punkt erreicht, an dem er spirituell wachsen muss. Viele Zivilisationen sind gekommen und gegangen auf eurem Planeten. Das Scheitern jeder Zivilisation war ihr Mangel an Ausgeglichenheit. Der Mensch hat mit seinem spirituellen Wachstum und Verständnis nicht Schritt gehalten. Der Mensch scheint dazu geneigt zu sein, große Anstrengungen in wissenschaftliches Vorankommen zu stecken und sein spirituelles Wachstum zu vernachlässigen. So wird das Gleichgewicht immer unausgeglichener. Und schnell hat der Mensch wissenschaftliche Kenntnis erreicht, aber es mangelt ihm am spirituellen Verständnis, um mit den Kräften umzugehen, in deren Besitz er sich vorfindet. So bringt er Zerstörung über sich selbst. Der Mensch der Erde steht wieder an diesem Punkt. Wir hoffen, dass wir eine Verwirklichung dieser Dinge in das Herz des Menschen bringen können, sodass er seine eigene Erlösung erreichen mag.

Wir wollen nicht eingreifen in die Angelegenheiten des Menschen der Erde und wir hoffen aufrichtig, dass es nicht nötig sein wird, aber zum Wohle eures Systems, eures Sonnensystem, ist es möglich, dass dies getan werden müsste. Aber wir werden alles in unserer Macht tun, um den Menschen in die Verwirklichung dessen zu bringen, was er tun muss, um seine eigene Erlösung zu erreichen. Und glaubt mir, wenn ich sagen, dass viele Köpfe, die an hohen Stellen in eurer Zivilisation stehen, nicht leicht zu beeinflussen sind. Die Gier nach Macht hat ihre Herzen so besetzt, dass sie nicht einfach zu erreichen sind, und der Mensch der Erde wird es notwendig finden, durch einige sehr unangenehme Erfahrungen zu gehen, um diese Realisierungen in sein Herz zu bringen. Aber diese Dinge sind nur die Resultate der eigenen Handlungen des Menschen. Sie sind nur die Arbeitsweisen des Gesetzes. Denn universelles Recht ist so konstruiert, dass es seine eigenen Reaktionen herbeiführt, und niemand entkommt dem Gesetz.

Meine Freundinnen und Freunde, ich verlasse euch, indem ich die Liebe, das Licht und das Verständnis meines Volkes an euch weiterreiche.

Ich bin Oxal.


Ausserirdische Kommunikation Cover 2Oxals erste aufgezeichnete Botschaft vom 21. Mai 1961, enthalten in Außerirdische Kommunikation, Telepathische Daten gesammelt 1958-61 (D. T. Elkins), PDF (gratis), Taschenbuch, Kindle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s