Oxal: Zeit ist ein Feld (II)

BookCoverImage (5)[] Beide dieser Aussagen sind wahr. Es hängt einfach von eurem Standpunkt, eurer Sichtweise, ab. Die Menschen auf eurem Planeten schätzen die Zahl von Dimensionen, die für einen zur Verfügung stehen, um die Schöpfung zu erfahren, zurzeit nicht wert. All diese Dimensionen bestehen aus einem einzigen Ort und einer einzigen Zeit, und auch einer einzigen Dimension, die keine Dimension hat. Aber es ist notwendig von dort loszugehen, wo ihr seid, nach dahin, wo ihr sein werdet. Deshalb werden wir von Zeit sprechen, wie ihr sie kennt, und versuchen euch zu dem Ort zu führen, wo ihr sie kennen werdet.

Zeit ist ein Feld. Sie ist raum-abhängig. Raum ist ein Feld und ist zeit-abhängig. Aus diesem Grund erkennt ihr eine reziproke Natur. Die Beziehung zwischen den Zweien ist die dritte Potenz [von] Deplatzierung in jeder von ihnen. Dies kann durch eine einfache Gleichung oder Formel anerkannt werden. T3 geteilt durch 3 ist gleich S3. S3 geteilt durch 3 ist gleich T. […]

Oxal im August 1973

Zum Beginn von Oxals Botschaft

Zur Fortsetzung

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Oxal: Zeit ist ein Feld (II)

  1. Pingback: Oxal: Zeit ist ein Feld | Die Brücke

  2. Pingback: Jede Dichte hat sechs Räume & Zeiten – wir erkennen drei | Die Brücke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.