Zeit als Feld, das von jedem Atomkern ausstrahlt

Abschließender Teil V von Oxals Botschaft (August 1973) über Zeit und Raum

Zeit ist nicht so sehr Zeit, wie es Raum ist, und Raum ist nicht so sehr Raum, wie es Zeit ist. Sie sind ein und dieselbe Sache, und doch sind sie wechselseitig miteinander verbunden. Denn ist nicht 1/1=1? Denn es gibt nur eine Sache, und wir sind alle Teile davon.

Es gibt sechs Dimensionen, aber ihr müsst von drei sprechen. Und Zeit ist ein Feld, und strahlt aus von jedem Atomkern von Materie in alle Richtungen und kann evaluiert werden als T = S^3/3, wobei T Zeit ist und S ist Raum.

Ich werde mich freuen, mit euch in der Zukunft hinsichtlich dieses Themas zu sprechen. Es wird jedoch angenommen, dass es nötig sein wird, das zu überdenken, was euch gegeben wurde, bevor weitere Instruktionen von großem Nutzen sein werden. Es ist eine sehr schwer zu bereisende Brücke, zwischen einer Welt der Semantiken und einem Platz des Seins. Aber wir werden euch in jeglicher Weise dienen, wie wir können.

Ich bin Oxal. Ich werde euch zu dieser Zeit verlassen. Adonai vasu borragus. Es ist ein großes Privileg gewesen. Friede sei mit euch.

Zum vorherigen Teil

BookCoverImage (5)Zum englischen Original im L/L Archiv

Die ganze Sitzung als kleine Lektüre:
Oxal und Hatonn: Was ist Zeit?