Aufstieg im Körper: nicht für alle das richtige Konzept

Teil II aus dem L/L Research-Channeling
vom 19. Februar 2011 mit Q’uo

Nun, welcher Wert liegt darin, darüber nachzudenken, wie man aufsteigt, während man [noch] im Körper ist? In Bezug auf Aktivitäten innerhalb des Körpers, meine Freundinnen und Freunde, finden wir nicht, dass dies für alle Menschen ein hilfreiches Konzept ist.

Der Grund, warum wir das sagen, liegt darin, dass jede und jeder von euch ihren oder seinen Weg in die irdische Ebene [zur Zeit] der Ernte gewonnen habt. Viele gibt es, die sich wünschten Inkarnationen auf Planet Erde zu dieser Zeit zu haben, entweder um zu helfen, das Bewusstsein von Planet Erde mit ihrer Liebe anzuheben, oder um die Arbeit von dritter Dichte zu tun, indem sie ein zufriedenstellendes Gleichgewicht zwischen Liebe und Weisheit, Liebe und Macht/Kraft oder Weisheit und Kraft/Macht erreichen.

Daher, weil ihr euren Weg ins Physische gewonnen habt, finden wir, dass Weisheit darin liegt, zu wählen, in der Inkarnation zu bleiben, bis ihr alles gelernt habt, was ihr könnt, und alle Dienste verrichtet habt, zu denen ihr in der Lage seid, und wirklich bereit seid, dritte Dichte loszulassen und all ihre Geschenke und Herausforderungen.

Doch, diejenige, die als Y. bekannt ist, merkte an, dass die Art von Aufstieg an, die sie in dem Buch „Leben und Lehren von Meistern im Fernen Osten“[1] besprochen gesehen hat, dem Leben in vierter Dichte sehr ähnlich zu sein scheint; und wir finden, diese Realisierung ist der Schlüssel zum Kern der Frage hinsichtlich Aufstieg, während man im physischen Körper ist.

zu Teil III


[1] Baird T. Spalding, 2004, Schirner.

 

Werbeanzeigen