11 Im Schöpfer sind Christ und Antichrist eins

Du magst beträchtliche Selbstzweifel haben, aufgrund emotionaler Einflüsse und dem Einfluss deiner materiellen Umgebung. Die Illusion produziert Schwierigkeiten, die die eigenen Fähigkeiten daraufhin überprüfen, wie sehr man vertrauensvoll spürt, beschützt zu sein. Innerhalb der Illusion gibt es Gut und Böse, was wir Christus nennen, und was wir Antichrist nennen. Im Schöpfer jedoch ist alles eins. Wenn es in deiner Intelligenz eine scheinbare Negativität oder mögliche Negativität gibt, dann versuche nicht, ihre Negativität oder Positivität im Äußeren zu unterscheiden, oder intellektuell zu entdecken. Gehe vielmehr sofort nach innen, bis du den Schöpfer findest. Im Schöpfer ist alles eins und dort gibt es keine Kenntnis irgendeiner Art von Trennung, die dir möglicherweise schaden könnte. Noch kannst du jemand anderem schaden. Kein Schaden kann zu dir kommen; kein Schaden kann von dir ausgehen. Einheit! Einheit! Alles ist Liebe. Die Welt um dich herum ist eine Illusion. Alles ist Liebe. Durch alle Ewigkeit hindurch ist deine Seele sicher und beschützt – denn diese Dinge sind ohne Bedeutung in der Einheit.

aus Lehrmeister Jesus / Bündnisbotschaften Sammelband

Kindle-eBook Taschenbuch

Advertisements

10 Lehrmeister Jesus

Lehrmeister Jesus konnte sich durch Meditation der Wahrheit bewusst werden. Seine Reaktionen auf diese Erfahrungen stießen bei vielen seiner Mitmenschen auf Unverständnis. Sie verstanden seine Reaktionen auf die Illusion nicht, weil sie auf seinem Verständnis der Wahrheit beruhten. Dieses Verständnis erlaubte ihm, direkt als ein Gesandter der Schöpfung zu handeln. Weil er in Harmonie mit den Gesetzen des Schöpfers handelte, konnte er die Wünsche vieler erfüllen, mit denen er in Kontakt kam.

Seine Reaktion auf diese Erfahrung war den Menschen dieser Welt nur teilweise bewusst, aber sie dient als Beispiel. Seine Reaktion war eine Reaktion der Liebe. Eine Reaktion der Liebe, die keineswegs an die Natur dieser Erfahrung gerichtet war. Diese Liebe wurde nicht notwendigerweise so ausgedrückt, wie die Menschen sie in dieser Illusion ausdrücken würden. Deshalb wurde Jesus von vielen gehasst und vielen, vielen mehr geliebt. Sein Ausdruck der Liebe war von sehr reiner Natur. Nicht im Sinn einer emotionalen Liebe, sondern einer Liebe, die Ausdruck einer allumfassenden Sorge um die Erfüllung des Wunsches seines Mitmenschen war. Jesus verstand diesen Wunsch viel tiefer als die Menschen, denen er diente. Deshalb verstanden sie seinen Ausdruck der Liebe nicht. Jesus wollte ihre wahren Wünsche erfüllen. Die Menschen, denen er zu dienen versuchte, konnten jedoch meistens nicht verstehen, dass er ihren wirklichen Wünschen diente.

Diese Wünsche waren einfach, in einem spirituellen Sinne zu wachsen. Für Jesus war es nicht möglich, diesen Wunsch nach spirituellem Wachstum zu erfüllen, ohne seinen Mitmenschen gleichzeitig scheinbar das zu geben, was sie sich nicht wünschten. Deshalb haben, bis auf diejenigen, denen er auf eine körperliche Art geholfen hat, nur wenige seinen Dienst verstanden. Für ihn war das spirituelle Wachstum einer Person viel wichtiger als das körperliche Wohlbefinden. Aus diesem Grund schienen seine Handlungen von Zeit zu Zeit von der Liebe und der Erkenntnis abzuweichen, die er denjenigen gebracht hat, denen er diente.

zitiert aus: Lehrmeister Jesus

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

9 Frohes Neues Jahr

Ist es nicht so, dass die Illusion und die Realität beide aus Kreisläufen bestehen, so dass das, was wir Menschen als einen Jahreskreislauf bezeichnen, in Bedeutung gründet? Der Kreislauf der Zahlen ist nur das Echo des natürlichen Kreislaufs der Schöpfung des Vaters und die Bestandteile dieses Kreislaufs sind Liebe und Licht.

Was wir als Neujahr kennen, ist der Punkt, an dem die Zukunft ins Sein kommt und die Vergangenheit stirbt. Und zu diesem Zeitpunkt können wir selbst in der Illusion erkennen, dass dies so ist. Es spielt keine Rolle, wie tief hinein in die Illusion du gehst, der Weg führt immer direkt zum Schöpfer. Auch wenn die Tage und Daten wahrlich Schöpfungen des Menschen sind, führen sie doch zurück zur Schöpfung des Vaters, zur Essenz von Leben und Tod, die diesen Kreislauf ausmacht.

Die Unendlichkeit wird aus diesen Kreisläufen hergestellt. Schätze deshalb die Lektion des Neujahrs wert. Und wisse, dass für immer und in jedem Moment, deine Vergangenheit gestorben ist und deine Zukunft geboren wird. Auf ewig ist die Nacht vergangen und der neue Tag beginnt gleich dem Untergang und Aufgang der Sonne.

Was bedeutet dies für dich? Wie kann dir diese Erkenntnis zu einer reicheren Erfahrung in dieser Illusion verhelfen? Das Geheimnis der Illusion ist Realität. Die ganze Herausforderung deines Lebens ist es, die Realität zu verstehen, um die die Illusion herumgewickelt ist. So wie du deinen Teil in der Illusion ausübst, übst du einen Pfad aus, der direkt zur Wahrheit führt. Und wenn du deine Wege verstehst, dann bist du an augenblicklicher Erkenntnis angekommen. Sie ist nicht getrennt von deinem Leben, sondern im innersten Zentrum. Meditiere, damit du in Kontakt bleibst mit der Realität, die im Zentrum dieser Illusion liegt, die wir Menschen körperliches Leben nennen.

Es ist jedoch so einfach, nicht aufzupassen. Es sieht nicht danach aus, dass der Kreislauf sein Ende erreicht und dass der Tod dem Leben folgen wird. Es sieht nicht danach aus, dass du gerufen werden wirst, um Rechenschaft abzulegen, nicht über die Illusion, sondern über dieses mysteriöse Zentrum der Realität, das du während deines ganzen körperlichen Lebens genährt hast. Und doch ist es so. Es wird der Tag kommen, an dem das alte Jahr deines physischen Lebens abgelaufen sein wird und das Neue Jahr deines Lebens im Geistigen beginnt. Und an diesem Tag wird die Vergangenheit gestorben sein und die Zukunft geboren werden.

Wenn es jedoch erwartet wird, dann wird es nicht geschehen. Erlaube deiner Energie in jedem Moment, zum Zentrum deiner Welt vorzudringen, damit du nicht nur das Drama der Illusion lebst, sondern die Realität im Zentrum. Und was ist diese Realität? Liebe. Liebe in allem und alles in Liebe. „Der Geringste unter diesen, meinen Brüdern, ist derselbe wie ich.“, sagte Meister Jesus. Realität liegt für dich in jeder Begegnung. Selbst der Geringste unter ihnen wurde in Liebe geboren und wenn du diese Liebe in ihm erkennen kannst, dann hast du ihm die Realität in seinem Zentrum gegeben. Ein Dienst wie dieser verbindet dich mit deinem Zentrum und ist das, was dich in der Realität hält. Das Bewusstsein der Liebe bleibt ewig bestehen. Dein Bewusstsein der Liebe wird deine spirituelle Persönlichkeit für die Ewigkeit sein.

In diesem Bewusstsein sind die Kreisläufe des Lebens und des Todes nur Phasen, die dem bedeutungslosen Ticken einer Uhr im Kreislauf eines Jahres gleichen. Im Bewusstsein der materiellen Illusion sind Leben und Tod schwere und ernsthafte Angelegenheiten, über die wir uns kaum zu reden trauen. Im Bewusstsein der Liebe ist alles eins. Dort gibt es nichts zu fürchten und niemanden, gegen den man sich zur Wehr setzen müsste. Alles, was du siehst, ist Liebe.

aus Lehrmeister Jesus

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

8 Das Königreich des Himmels

31PilHwypzLViele suchen Weisheit und Spiritualität. Erlaube dir jedoch, die Suche nach Wissen mit deiner eigenen Erfahrung zu beginnen und zu beenden. Du suchst nicht nach einem Ersatz, eine andere Realität anstelle der jetzigen Realität. Du suchst zum ersten Mal deine eigene Realität. Selbst jetzt, in diesem Moment, weilst du in Realität. Es steht geschrieben: Der Himmel ist überall um euch herum. Du suchst nicht ein weit entferntes Königreich. Denn das Königreich des Himmels ist mit dir, in dir und um dich herum. Deine Erfahrung enthält das Königreich, das du suchst.

Lass uns die Lehren von Meister Jesus betrachten. Was du für meine geringsten Brüder tust, das tust du für mich. Das Königreich ist überall um dich herum, und der Schöpfer schaut dich aus dem Gesicht heraus an, das dir gegenüber liegt, auf der Straße und in deinem Haus. Jeder Fremde, jeder Freund, und jeder Feind ist der Schöpfer. Wisst ihr nicht, dass alle Menschen Brüder und Schwestern sind? Du suchst Liebe, du suchst den Vater – der Vater ist in jedem Gesicht, dass du siehst.

Sieh deine anderen Brüder und Schwestern an, und, zum ersten Mal, sieh das wahrlich Beste in ihnen. Jesus verfügte über diese Sicht der Liebe. Diejenigen, die um ihn herum waren, könnte man mit eher unvorteilhaften Begriffen beschreiben. Diejenigen, die er liebte, waren Huren, Steuereintreiber, Zöllner und Bettler. Viele waren krank und verkrüppelt. Niemals sah Jesus sie als irgendetwas anderes als seinen Vater, der Vater, der direkt vor ihm war – in der materiellen Ebene. Er sah mit Liebe. Er sah die Möglichkeiten in jedem seiner „gefallenen“ Freunde. Zum Sünder sagte er: „An diesem Tag wirst du mit mir im Paradies sein.“

Diese Dinge sind uns alle bekannt und auch andere Meister haben den Schöpfer in uns mit ihren Worten beschrieben. Es ist sehr wohl für dich möglich, mit dieser Schwingung eins zu werden. Und diese Schwingung der Liebe, diese Schwingung der Barmherzigkeit wird dein Leben in ein Leben im Königreich des Himmels transformieren.

aus Lehrmeister Jesus

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

7 Die Erkenntnis der Liebe ist deine Erlösung

Jesus weilte auf dem Planeten Erde, um einen richtigen Lebensweg, eine richtige Art zu lieben zu zeigen. Dieser große Lehrer ist nicht für uns gestorben. Er zeigte uns, dass es in Wahrheit keinen Tod gibt. Denn so sehr seine Unterdrücker auch in der Lage waren, ihn zu quälen und seinen Körper zu malträtieren, konnte er sie mit Liebe überwinden. Und mit derselben Liebe konnte er allen die Macht zeigen, die der Liebe innewohnt: die Macht über Leben und Tod.

Vielleicht hat man dir beigebracht, dass sein Tod nötig war, um uns von unserer Gefangenschaft und unseren Sünden zu erlösen. In einem Konzept wie diesem steckt ebenfalls Wahrheit, denn ist die Erkenntnis der Macht der Liebe nicht Erlösung? Die Antwort ist: Liebe. Die Erkenntnis der Liebe ist wahrlich deine Erlösung. Der physische Tod war es nicht, denn diesen haben alle Wesen erlebt. Aber das Erwecken der Fähigkeiten und der Kraft im Konzept der Liebe ist unsere Errettung.

Es gibt viele geistige Wesen, die aus der gleichen Dimension sind, wie der große Meister-Lehrer. Auch sie erkennen an, dass er der eine der großen Lehrer ist, die uns zur Hilfe kamen. Er ist auf unserem Planeten immer noch gegenwärtig, in Form von Bewusstsein, und residiert über den spirituellen Schwingungen, die zu den Menschen der Erde übertragen werden. Er ist der uns zugewiesene Lehrer und seine ihm zugewiesenen Helfer sind mit uns. Erinnere dich an die Geschichte der Liebe von Lehrer Jesus: Liebe ist, was zählt. Mit ihrer Hilfe kannst du die Wahrheit unterscheiden. Erkenne die Liebe, die du besitzt. Lerne, dies zu verstehen. Durch dieses Wissen wirst du die Fähigkeit entdecken, die Fähigkeiten der Liebe zu kanalisieren, die in der Liebe enthalten sind. Dann, wenn du das Konzept der Liebe gemeistert hast, solltest du nicht auch in der Lage sein, das zu erreichen, was der große Lehrer Jesus uns gezeigt hat?

Liebe war die Zutat, die diese Fähigkeiten ermöglichte. Nicht das Wesen selbst in physischer Form, sondern die Liebe innerhalb des Wesens. Diese Liebe ist auch in dir. Sie ist in allen Dingen. Akzeptiere dies, Liebe ist alles. Liebe ist omnipotent. Liebe ist Jesus, und Liebe bist du. Und all diese Lieben zusammengenommen, all diese Lebewesen vereint, sind der Schöpfer. Vom Schöpfer sind wir gekommen und wir sind Manifestationen Seiner Gedanken der Liebe. Seine Liebe, die allen gleich ist, ermöglicht allen, das Gleiche zu erreichen. Jedes Wesen soll diese größten Höhen des Bewusstseins erreichen. Jedes Wesen soll sie jedoch dann erreichen, wenn es dies so wählt. Denke daran. Sieh dich selbst nicht als omnipotenten Herrscher oder Lehrer. Schau auf alle, alle Wesen, die du je getroffen hast, und die du je treffen wirst, als diejenigen, die diese Lehrer und Herrscher der Schöpfung und ihrer Bewohner sind.

aus Lehrmeister Jesus

Bearbeitung von Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch

6 Die Realitäten des Vaters

Deine Meditation ist eine Methode, um deine Interessen in diesem Leben zu fördern.

Betrachte die Dunkelheit und Kälte des Winters. Wie viele Stunden hast du schon in Dunkelheit und im Kalten verbracht? Denke an die wahre Geschichte eines Kindes, das  im dunkelsten Winter geboren wurde. Arm, kalt und hungrig – das Kind, das zu dem Meister heranwuchs, den wir als Jesus kennen.

Jeder von uns wartet darauf, geboren zu werden. Jeder von uns ist im Dunkeln, im Kalten. Denn es ist in der Dunkelheit und in der Kälte, wo alle Dinge zusammenkommen, um geboren zu werden. Es ist die nährende, schützende Dunkelheit. Und die notwendige Kühle. Mit Meditation nährst du und kümmerst dich um diese Seele, die du bist, während sie ihrer spirituellen Geburt entgegen strauchelt.

madonna-1238026_640

In unserer Geschichte gab es viele Missverständnisse über den Grund, warum die Mutter von Jesus eine Jungfrau genannt wird. Es soll darauf hinweisen, dass das Geistige nicht vom Menschen ist, sondern vom Vater.

Jeder von uns ist vom Vater. Jeder von uns wartet darauf, geboren zu werden.

Nähre diesen Gedanken in dir, auch wenn dein Umfeld weniger als vollkommen erscheinen mag. Es kann sicherlich nicht unvollkommener sein als ein kalter, kalter Stall und einige Tiere zur Begleitung. Die Realitäten sind vom Vater.

aus Lehrmeister Jesus

Kindle-eBook Taschenbuch

Foto: vermutlich aus einer Kirche in Grado (Italien)

5 In einer Religion wirst du den Frieden nicht finden

256px-Anonymous,_Salvator_Mundi_(Cristo_Redentore_benedicente),_first_half_of_XVI_century,_canvas,_63_x_48_cm,_Worsey_CollectionWas Jesus zu vermitteln versucht hat, ist, dass du selbst ein Gott bist. In dir liegen die Kräfte, die er gezeigt hat.

Er hat den Menschen um sich herum gesagt, dass sie zu größeren Dingen in der Lage seien als er selbst. Aber in einer Religion wirst du den Frieden nicht finden. Die Seele benötigt keine Unterstützung durch Geld oder Waren.

Die Religionen auf unserem Planeten lehren zum größten Teil materielle Ideen und wenn es zu spirituellen Punkten kommt, dann weichen die meisten aus. Einige sind hilfreich, andere nicht.

Große Seelen haben immer wieder hilfreiches spirituelles Wissen gegeben. Es hätte noch viel hilfreicher sein können, wenn es nicht falsch interpretiert und umgesetzt worden wäre – von unseren zahlreichen Religionen.

Gott, der Schöpfer, ist alles, was ist. In das Gesicht deines Nächsten zu blicken heißt, in das Gesicht des Schöpfers zu blicken.

aus Lehrmeister Jesus

Autor: Jochen Blumenthal

Kindle-eBook Taschenbuch