C’est un jour nouveau!

23 août Je fais partie de l’esprit de Jésus le Christ. Puisse le parfait amour du Père vous envelopper aujourd’hui. Nos grandes annonces sont toujours renouvelées, comme le sont votre mental et votre cœur. Dans la vie ou dans la mort, tout ce que vous vivez dans la vallée de l’ombre de la mort, dans n’importe quelle circonstance ou n’importe quel processus corporel ou mental, dans votre âme, dans votre cœur, et dans votre vérité, vous êtes nouveaux. N’emportez pas avec vous la lourde charge de l’erreur perçue telle. Car il vous suffit de dire “pardonnez-moi”. Il est réconfortant de … C’est un jour nouveau! weiterlesen

The realization of love is your redemption

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
The resurrected Christ appears before terrified soldiers. Etching by B. Bartoccini after F. Overbeck, 1848. Jesus resided upon the planet Earth for the purpose of demonstrating a proper way of living, a proper way of loving. This great teacher did not die for us. He demonstrated us that there is in truth no death. For no matter how much his oppressors were able to torture him and maim his body, he was able to overcome them with love. And with that same love he was able to demonstrate to all the great power which… The realization of love is your redemption weiterlesen

Gebet zur Gaia-Meditation

Regelmäßig meditieren viele spirituell Suchende, die L/L Research und dem Kontakt mit dem Bündnis der Planeten nahe stehen, weltweit im Rahmen der abendlichen Gaia-Meditation zusammen. Jim McCarty hat dieses Ritual in einem Gebet in die folgenden Worte gefasst: Wir kommen im Namen von Liebe und öffnen unsere Herzen, unseren Geist und unsere Seelen, um Liebe, Licht und heilende Energien an Mutter Erde zu schicken, die eine Neue Erde in vierter Dichte hervorbringt. Wir bitten die unendlichen Energien von Liebe, Licht und Heilung des Einen Unendlichen Schöpfers, die Herzen aller Seelen zu heilen, die heute Nacht auf Erden in Schmerz sind. … Gebet zur Gaia-Meditation weiterlesen

Über die Entrückung von Jesus

Eine kleine Serie von Auszügen aus der Sitzung vom 19. Februar 2011, empfangen von L/L Research (I) Jim McCarty: (…) Heute Abend hätten wir gern einige Informationen über die Art von Entrückung, die, sagen wir, Jesus hatte, oder Aufstiege wie einige Meister aller Religionen sie bewerkstelligten. (…) empfangen von Carla Rückert Wir sind das Prinzip, das euch als Q’uo bekannt ist. Wir grüßen euch in der Liebe und im Licht des einen unendlichen Schöpfers, in dessen Dienst wir heute Abend zu euch kommen. (…) Wir möchten mit dem christlichen Konzept von Entrückung [beziehungsweise Aufstieg] beginnen. Der Akt, dritte Dichte zu verlassen, … Über die Entrückung von Jesus weiterlesen

Secrets

Liebe und Freude  durchziehen die Schöpfung. Sie nähren das Herz. Wenn du dich öffnest, um die subtilen Strahlen der stillen Schöpfung zu fühlen, wirst du Dankbarkeit in alle Richtungen verspüren. Du wirst auf tiefste Weise geliebt und kannst dir der Fülle, der Schönheit und der Sicherheit von Liebe bewusst sein. Diese Liebe birgt auch eine Verantwortung: sie mit einem Universum zu teilen, das sich über seine eigene Großartigkeit noch viel zu wenig bewusst ist. Secrets weiterlesen

2 All you can give

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
True progress occurs beyond the dimensions of time and space. What you do for one person you’ll do for all. Your meditation is the entirety of all that you can give. Continue to pursue your seeking and keep yourself, through daily meditation, well-grounded in the Creation of the Father, for there is a lot of work to do. in Meditation, Initiation series (II) Softcover Kindle 2 All you can give weiterlesen

1 Le service est vraiment naturel

Ursprünglich veröffentlicht auf Le contact Ra:
Le service est très naturel et c’est la raison pour laquelle nous sommes sur Terre maintenant. C’est la voie du Créateur. C’est le plan de la Création. Tout, au sein de la Création revêt de l’accomplissement d’un service. La végétation qui est abondante sur notre planète réalise un service, mais nous ignorons ce fait. Les animaux de notre planète rendent un service, mais cela est également largement ignoré. Les fleurs, l’air que nous respirons, l’eau, tout accomplit un service, mais cela est ignoré. Si cette réalité était pleinement prise en considération, il… 1 Le service est vraiment naturel weiterlesen

1 The knowledge of the Creator

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
Through your meditations you may obtain great lessons. The first and the greatest of all is that of love and what can be obtained through this love. Through love you receive all your faith and through your faith, your desires to serve the Creator in which way that you have chosen. When looked upon in the right manner there is no other force in your universe that can possess more teachings for your effort. It is within this means that you are to share with the others the knowledge of the Creator and of His creation. You shall learn and come to a greater understanding of all creation. With meditation,… 1 The knowledge of the Creator weiterlesen

The Kingdom of Heaven is within you

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
„The kingdom of God is within you.“ (Luke 17:21) We are living on a planet right now which is in a state of great confusion. To overcome this confusion we need to stop using the information and intellect that are from this world. Meditation is the most fitting means to gain the proper understanding, for and from it. Just as Jesus has spoken many times: “The kingdom of heaven is within you.” we turn in meditation towards ourselves and gaze into the infinite vastness of the Creator. Thus unfolds, step by step, the wisdom… The Kingdom of Heaven is within you weiterlesen

Hatonns erste Botschaft vom 28.08.1958

Ursprünglich veröffentlicht auf Hatonn spricht:
Ich grüße euch im Licht des Unendlichen Vaters. Ich bin euer neuer Kontakt. Ich bin sehr froh bei euch zu sein, meine Freundinnen und Freunde. Dies ist eine Gelegenheit, denke ich. Dies ist das erste Mal, dass ich die Möglichkeit habe, zu euch zu sprechen. […] Ich wurde gebeten, diese Gruppe zu unterrichten, und es war, und ist eine Ehre und ein Vergnügen, diese Aufgabe zu haben. Dies ist die Einzige, die ich für einen Zeitraum unterrichten werde. Ich gebe all meine Zeit hin mit euch. Ich werde dies für einen Zeitraum tun.… Hatonns erste Botschaft vom 28.08.1958 weiterlesen

Participating in the central mystery

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
… Now this quality of being unknown is what we have sometimes called the quality of mystery. And it is mystery which characterizes as best as we have been able to discern, the One Creator in its undistorted self. But we would also like to suggest that the mystery of which we speak is a mystery which resonates down through every distortion, every facet, and every iota of the creation. This mystery is available for participating in, and to our experience, limited though it may be, love is always the most eloquent, the most searching,… Participating in the central mystery weiterlesen

Adding to the Illusion or erasing it

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
We encourage you to continue meditation and, my friends, we encourage you to stop yourself at each point in the illusion at which you think a thought and ask yourself how much of the truth of that thought applies to the real creation of the Father. […] Each of you, however, observe your actions. As to how they fall, wheter things that you participate [in] are adding to the illusion or erasing it. Hatonn, originally channeld by L/L Reseach, March 6, 1974 Adding to the Illusion or erasing it weiterlesen

Ra – vor 2,6 Milliarden Jahren da, wo wir jetzt sind

Ursprünglich veröffentlicht auf Der Ra-Kontakt:
89.8 Fragesteller: Vor wie vielen unserer Jahre war Ras dritte Dichte beendet? Ra: Ich bin Ra. Die Berechnungen, die für die Bestimmung dieses Punktes nötig sind, sind schwierig, da so viel von dem, was ihr Zeit nennt, vor und nach dritter Dritte beansprucht wird, wenn du den Fortschritt von Zeit aus eurem Blickwinkel betrachtest. Wir können im Allgemeinen sagen, dass die Zeit unserer Freude des Wahl-Treffens vor ungefähr 2,6 Millionen eurer Sonnenjahre in der Vergangenheit war. Allerdings – wir korrigieren dieses Instrument. Euer Begriff ist 2,6 Milliarden eurer Jahre in eurer Vergangenheit. Diese… Ra – vor 2,6 Milliarden Jahren da, wo wir jetzt sind weiterlesen

Das Dilemma aller, die zu helfen versuchen

Ursprünglich veröffentlicht auf Hatonn spricht:
[…] Dies mag, genauso, eine Überreaktion sein, und so empfindet man, dass man hin und hergerissen ist zwischen dem ständigen Geben-und-Nehmen zwischen dem Zuviel von dem, was man schon weiß, und dem Zuwenig dessen, was man nicht wissen kann. Und, meine Freundinnen und Freunde, wir würden sagen, dass dies das Dilemma all jener ist, die versucht haben, jenen zu helfen, die nach Hilfe rufen, über die ganze Länge und Breite der Schöpfung hinweg seit undenklichen Zeiten. Auch wir finden, dass wenn wir gerufen werden um zu helfen, dass es höchst schwierig ist, genau zu unterscheiden, wo die… Das Dilemma aller, die zu helfen versuchen weiterlesen

Die sehr individualisierte Panzerung

Ursprünglich veröffentlicht auf Drei außerirdische Bevölkerungen sprechen zu uns:
Die weitere Entwicklung, die stattzufinden beginnt, wenn das Selbst in größere Gruppierungen von Mitmenschen eingeführt wird, jene größeren Gruppierungen, die ihr kollektiv „Gesellschaft“ nennt, ist ein Vorgang, in dem die Energiehülle, die entwickelt wurde, und die zunehmend damit assoziiert wird, wer man ist, weiter herausgefordert wird, und weitere Verfeinerungen an dieser schützenden Panzerung werden, im Laufe der Zeit, vorgenommen. Wenn man dann das junge Erwachsenenalter erreicht hat, hat man eine Panzerung, die sehr individuiert, personalisiert und ausgedrückt ist, entsprechend der Ansprüche, die auf unzählige Weisen zu euch gesprochen haben, als seien sie für euer Überleben, euren… Die sehr individualisierte Panzerung weiterlesen

Warten auf die richtige Gelegenheit

Ursprünglich veröffentlicht auf Hatonn spricht:
Es ist besonders herzbrechend, auf das Leiden eines Anderen zu schauen, wenn man empfindet, dass man nichts in Beziehung zu diesem Leiden tun kann; wenn man nicht die volle Last des Leids auf sich nehmen kann, wie man geneigt sein mag zu tun. Das Einzige, was man [dann] tun kann, ist in Sympathie und Mitgefühl darauf zu blicken und das eigene Herz in einer solchen Weise zu öffnen, dass falls sich eine Gelegenheit zu dienen anbieten sollte, man bereit ist. Hatonn, 5. März 2016 Warten auf die richtige Gelegenheit weiterlesen

Was gehört zu mir und was zu dir?

Ursprünglich veröffentlicht auf Drei außerirdische Bevölkerungen sprechen zu uns:
Wir würden das Thema des Umgangs mit harschem Katalyst fortführen, indem wir als nächstes auf die Arbeit blicken, die im orangen Strahl verrichtet wird, wo das Selbst einen Sinn dafür zu entwickeln beginnt, was es bedeutet, ein separates oder individuiertes[1] Selbst zu sein, und zu einer anfänglichen Zusammenstellung von Gleichgewichten hinsichtlich der Art und Weise kommt, wie das Selbst sich selbst zu den Anderen bezieht, die unmittelbar um es herum sind. Es ist hier essentiell, eine Fähigkeit zu entwickeln, jene Faktoren oder Elemente in seinen Lebensumständen zu unterscheiden, die zu einem gehören, und jene Elemente oder Faktoren,… Was gehört zu mir und was zu dir? weiterlesen

To learn how to love under all circumstances

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
Group question: Our question today deals with the idea of pre-incarnative planning and people experiencing the catalyst they need to learn their personal lessons. How can we reconcile the idea that people experience what they need for their personal growth with our desire to serve and relieve other souls of their suffering? Is there a line between allowing people to learn their lessons versus attempting to relieve a person of their suffering? (Jim channeling) I am Hatonn and come in the name of Jesus, the Christ, to speak through this instrument and we are… To learn how to love under all circumstances weiterlesen

Consoling thoughts for a new year

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
It may be that there will be a day, there will be a week, there will be a month, or there will be a year in which one cannot honestly say to oneself that one’s whole heart is in one’s service. Upon these occasions, it is well to be consoled. It is well to realize that in order to serve, the self must be gathered to itself. And this very often requires moments of rest. It requires pulling back, and without judgment allowing the self to follow that which it finds diverting; allowing the… Consoling thoughts for a new year weiterlesen

Eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

Ursprünglich veröffentlicht auf Das Gesetz des Einen-Verlag (Deutschland):
wünschen wir unseren Leserinnen und Lesern, mit einigen Worten von Hatonn, der in seiner überraschenden Botschaft im März 2016 wieder einmal Bezug genommen hat, auf den großen „Master-teacher“ Jesus, wie die Wesen von Hatonn ihn einmal genannt haben: ? „Wir finden, dass wir im Heilungsprozess auf den Körper als eine Kreatur des Geistes schauen, die Symptome ausgedrückt hat, die ihr Krankheit nennen mögt, oder Verzerrungen, die existieren, weil der Geist selbst nicht in der Lage war, Auslöser erfolgreich zu verarbeiten. Wenn der Geist diese Verarbeitung von Auslöser nicht geschafft hat,… Eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch! weiterlesen

Einigkeit

Auf gewisse Weise, auf einer gewissen Ebene, in mindestens einem Aspekt unseres Seins, sind wir uns alle eins. Wir sind uns eins über viele Dinge, die wir nicht unbedingt aussprechen. Diese Einigkeit, das worüber wir uns eins sind, worin wir eins sind, das ist die Ebene der Einheit, oder zumindest ein Teilbereich davon. Wo Einheit ist, ist – in der Regel – auch Einigkeit vorzufinden. Diese Einigkeit, dieses Eins-sein, mit sich und mit Anderen, das gilt es zu stärken, hervorzuheben und herauszuarbeiten, wenn wir unsere Identität als ein Wesen, als der Mensch dieses Planeten Erde, näher und besser verstehen möchten. … Einigkeit weiterlesen

Kennt ihr euch selbst?

Ich bin Yadda, und ich grüße euch in Liebe und Licht. „Liebe und Licht, Liebe und Licht.“ veranlasst mich dieses Instrument immer wieder zu sagen. „Liebe und Licht.“ Doch wir schätzen die Notwendigkeit für das Herausfordern wert. Wir kommen, weil wir gerufen werden, und wir haben wenig zu sagen. Mögen wir sagen, ihr seid gesegnet und geliebt für euch selbst. Viele, viele Fragen in diesem Treffen über andere Leute, über weise Männer und Lehrer, über Konstellationen und Galaxien. Was wünscht ihr euch zu lernen, meine Freundinnen und Freunde? Was möchtet ihr wissen? Kennt ihr euch selbst? Es gibt Etwas im … Kennt ihr euch selbst? weiterlesen

Die Ebbe und Flut aus kosmischer Energie

Je mehr man lernt, Freude als eine Konsequenz, von lediglich der eigenen Fähigkeit zu hoffen, zu erwarten, desto mehr kann man diesen Herzmuskel entspannen, desto mehr kann man zulassen, dass ein Annehmen auf dem nächsten aufbaut, bis das Herz sich als ein Empfangsorgan für die Ebbe und Flut von kosmischer Energie innerhalb des individuellen Selbst empfindet. Dies ist ein erfrischender Fluss für das Selbst, das sich zu lange beschränkt gefühlt hat – sowohl von außerhalb, durch das schwere Gewicht von gesellschaftlichem Urteil, als auch von innen durch das Gewicht von unverarbeiteter und scheinbar nicht  zu verarbeitender Erfahrung. Wenn diesem, sagen wir, kosmischen Wind ermöglicht wird, durch das Herz zu blasen, und das Herz selbst lernt, … Die Ebbe und Flut aus kosmischer Energie weiterlesen

Meditation is silence

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
The practice of meditation is a practice of silence. The times of visualization, affirmation and other work in consciousness, while equally valuable and worthy of doing, are not the same in terms of that which is required and that which is a good resource for that activity as meditation. So let us simply, briefly state that it is well to retain times within each day when one practices the presence of the one infinite Creator, not by thought, by affirmation, or by any other aspect of the conscious human mind, but by listening to… Meditation is silence weiterlesen

Planet Earth will be 4th density positive

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
Questioner: Can you tell me why you say that the Earth will be fourth density positive instead of fourth density negative since there seems to be much negativity here now? Ra: I am Ra. The Earth seems to be negative. That is due to the quiet, shall we say, horror which is the common distortion which those good or positively oriented entities have towards the occurrences which are of your time/space present. However, those oriented and harvestable in the ways of service to others greatly outnumber those whose orientation towards service to self has… Planet Earth will be 4th density positive weiterlesen

Gleichgewicht ist wichtiger als maximale Aktivierung

Ursprünglich veröffentlicht auf Der Ra-Kontakt:
43.8 Fragesteller: […] Ich werde eine Aussage machen und lasse dich ihre Richtigkeit kommentieren. Die Aussage ist: Wenn das Licht des Schöpfers in Farben und Energiezentren für Erfahrung getrennt oder aufgeteilt wird, dann müssen die Energiezentren genau so ausgeglichen werden, wie das gebrochene Licht war, als es vom Schöpfer erzeugt wurde. Ist das richtig? Ra: Ich bin Ra. Auf diese Frage eine einfache Antwort zu geben, wäre nahezu unmöglich. Wir werden vereinfachen, indem wir uns auf das konzentrieren, von dem wir denken, dass es die zentrale Idee ist, auf die du abzielst. Wir haben, viele… Gleichgewicht ist wichtiger als maximale Aktivierung weiterlesen

Die Ideologie der „wahren Gläubigen“: ein Hindernis für eine friedliche Welt

Ursprünglich veröffentlicht auf Das Gesetz des Einen leben – Das 1×1: Die Wahl:
Alle der großen Weltreligionen haben einen mystischen Aspekt an sich, der eine der Schöpfung zugrunde liegende Einheit vertritt. Viele haben auch einen dogmatischen Aspekt und dieser Aspekt teilt Menschen typischerweise in Gläubige und Nichtgläubige dieses religiösen Dogmas ein. Diese Trennung, wenn nicht von Toleranz begleitet, verstärkt die Veranlagung zu Verurteilung und auch, letztendlich, Konflikt. Die Gläubigen verurteilen die Nichtgläubigen als unwürdig und korrekturbedürftig. Wenn zwei religiös orientierte Nationalstaaten sich dazu entscheiden, diesen Mangel an Toleranz auszuleben, können Kreuzzüge und Pogrome geschehen. Die Ideologie von „wahren… Die Ideologie der „wahren Gläubigen“: ein Hindernis für eine friedliche Welt weiterlesen

La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant.

Ursprünglich veröffentlicht auf Le contact Ra:
6.7 Interlocuteur: Comment avez-vous pu faire la transition depuis Vénus? Est-ce que vous avez dû changer votre dimension pour arpenter la Terre? Ra: Je suis Ra. Vous vous rappellerez l’exercice du vent. La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant. Depuis la sixième dimension, nous sommes capables de manipuler, par la pensée, l’infini intelligent qui se trouve dans chaque particule de lumière ou lumière déformée, de sorte que nous sommes à même de nous habiller d’une réplique, visible dans la troisième densité, de… La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant. weiterlesen

When you speak of your fellowman you are speaking of the Creator

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
I am Hatonn. I am greeting you in the love and light of our infinite Father, which I am a part of, and you are also. We are a part of the whole. We make up the Creation, which is the Father. I am aware that the interpretation of the Creator is a little confusing to the people on your planet, and we speak of the Creator in your terms, such as the Father, God, and so forth. Actually that is not true. When you speak of your fellowman you are speaking of the… When you speak of your fellowman you are speaking of the Creator weiterlesen

Q’uos neue Botschaft: Was ist „der Wille“ und wie soll man ihn einsetzen

Gruppenfrage:  Q’uo, unsere Frage heute ist: Welche Gedanken, Aktivitäten und Energien stärken den Willen? Auch, und umgekehrt, welche Gedanken und Aktivitäten zerstreuen, schwächen und lösen den Willen auf? Und schließlich, ob du zu dem Punkt sprechen kannst, worin die höchste Funktion oder Verwendung des Willens für ein positiv polarisierendes Wesen liegt? Weiterlesen auf quo.dasgesetzdeseinen.de zum englischen Original auf L/L Research Q’uos neue Botschaft: Was ist „der Wille“ und wie soll man ihn einsetzen weiterlesen

„Unnütze“ Dinge denken zu können, ist die primäre Voraussetzung für menschliches Bewusstsein

[…] Der dritte-Dichte-Geist war in der Lage, Informationen auf solche Weise zu verarbeiten, dass er abstrakt denken konnte, und, im Sinne von Überleben, in, wie man es nennen könnte, „unnützen“ Wegen. Dies ist die primäre Voraussetzung. […] aus Ra 19.11 „Unnütze“ Dinge denken zu können, ist die primäre Voraussetzung für menschliches Bewusstsein weiterlesen

Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet

Gruppenfrage an Q’uo: Das große Warum

  • Warum, wenn es eine gütige, höhere Kraft gibt, die wir Gott oder Schöpfer nennen können, gibt es so viel Kummer, Leiden, Krankheit, Gewalt und allgemeine Disharmonie in der Welt und in den Erfahrungen des Einzelnen und von Gruppen?
  • Warum müssen Menschen durch so viel Leid gehen, nur, um in vielen Fällen, zu überleben?
  • Warum gibt es keine aktivere Beteiligung des Schöpfers oder der Kräfte des Lichts, der engelhaften Wesen, einzugreifen und Erhaltung, Erleichterung, Heilung, etc. auf allen Ebenen – Geist, Körper, Seele und Gefühlen – zu geben?
  • In welchem Zusammenhang steht dieser Austausch mit dem Schöpfer und den Kräften des Lichts in unserem persönlichen, weltlichen Leben mit dem, sogenannten, Neuen Zeitalter, das jetzt anbricht, wo wir angeblich einen Kreislauf beenden und dabei sind, eine neue Erfahrung zu beginnen?
  • Gibt es eine Beziehung in diesem Kummer und Leid, die auf unserem Planeten jetzt in ihrer Intensität und ihrer weitgestreuten Art geschehen, zu dieser vermuteten Beendigung eines Zeitalters und dem Beginnen eines neuen?

Q’uos Antworten (in einer zusammenfassenden Übersetzung):

Q’uo dankt für die Gelegenheit, über das große „Warum?“ des persönlichen und planetaren Leids und der Verbindung zum möglichen Ende des Zeitalters zu sprechen.

„Wir sind die Brüder und Schwestern des Kummers, und nicht Teil eurer Antwort, sondern eurer Frage.“

Q’uo merkt an, dass seine Worte keine Autorität darstellen. Sie sind Freunde, und keine unumstößlichen Autoren. Q’uo betont, dass sie den gleichen Weg wie wir gegangen sind und lediglich etwas mehr Erfahrung haben, als das, woran wir uns im Moment bewusst erinnern können.

Die Brüder und Schwestern des Leids / des Kummers / der Sorge (The Brothers and Sisters of Sorrow)

Wir haben uns selbst „die Brüder und Schwestern des Leids“ genannt, denn wir sind soziale Wesen, dessen Mitglieder sich dazu entschieden haben, weit weg von unserer planetaren Heimat zu reisen, um zu jenen zu sprechen, die leiden, die straucheln, die mit tief zentralen Entscheidungen konfrontiert sind, wenn es der umgebenden Atmosphäre sehr an akkuraten, vertrauenswürdigen Informationen mangelt, die sich als Basis für Entscheidungen eignen.

„Wir sind nicht diejenigen, die den Planeten retten werden“. Ihr könnt diesen Satz in Anführungszeichen setzen.

Wir sind Zeugen des Leidens, und wir werden zu der Frage „Warum gibt es Leid?“ sprechen. Wichtiger ist uns aber, die „Zentralität“ dieser Frage zu überprüfen und zu unterstreichen:

  • Nicht nur die Hungernden, die Frierenden und Kranken leiden.
  • Jedes Wesen, das in die 3. Dichte-Illusion geboren wird, beginnt sofort einen Prozess des Verlustes, Leidens, wachsender Einschränkung und Prüfung, gefolgt vom körperlichen Tod.

Warum seid ihr am Ort des Leidens?

„Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet“ weiterlesen

Die Lektion der Liebe

Der Kern der Schule des Lebens und dieser Realität ist die Lektion der Liebe. Liebe ist das bedingungslose Mitgefühl, das man für ein anderes Wesen empfindet, einfach weil es da ist; nicht aufgrund eines besonderen Merkmals, einer Eigenschaft oder Leistung eines Wesens, sondern weil es existiert und als Teil des einen Schöpfers gesehen wird. Angelehnt an: L/L Research (Latwii) Die Lektion der Liebe weiterlesen

Die Botschaft des eigenen Selbst entdecken

Diese Informationen basieren auf einem telepathischen Kontakt mit L/Leema vom 30.06.1985, gechannelt von L/L Research.

Es gibt viele, viele Wesen in einem sehr vollen Universum, die mit uns Menschen auf der Erde sprechen möchten und dies auch tatsächlich tun.

Die umfangreichste und herausgehobenste, geistige Botschaft, die jeder im Laufe seines Lebens erhält, ist die Botschaft des eigenen Selbst.

  • Auch wenn wir Bewusstsein und Einfachheit selbst sind, ist unsere Einfachheit auf eine geometrisch präzise und halbdurchlässige Art vor uns verborgen.
  • Um jene Teile des eigenen Selbst zu verstehen und zu offenbaren, die unter der Oberfläche der Persönlichkeit liegen; um wahrzunehmen, wie diese Veränderung des äußeren Selbst in Einklang mit dem inneren Selbst gebracht werden kann, usw., entwickeln sich deshalb Verbindungen innerhalb von Geist, Körper und Seele, durch die Informationen vom tiefen Selbst zum äußeren Selbst übertragen werden können. Selten spricht man seine eigenen Worte – meist spricht ein Teil des eigenen, gesamten Selbst.

„Die Botschaft des eigenen Selbst entdecken“ weiterlesen

Das eigene Zu-kurz-greifen darin, den Schöpfer in allem zu sehen, als eigene tägliche Meditation nutzen

Betrachte jedes Wesen, das du triffst, und jede Situation, die dir begegnet, als den Schöpfer. Rahme das Wesen oder die Situation ein und nenne sie den Schöpfer. Und wenn du in deiner Wahrnehmung und Wertschätzung eines Wesens oder einer Situation zu kurz greifst und sie nicht als den Schöpfer empfinden kannst, nicht als den Schöpfer lieben kannst, dann nutze dieses Zu-kurz-greifen als deine tägliche Meditation, als deine Meditation für diesen Tag, damit, was auch immer dich davon abhält, den Schöpfer in allem zu lieben und zu sehen, dann geglättet werden mag, und deine Reise nützlicher gemacht wird. In Anlehnung an … Das eigene Zu-kurz-greifen darin, den Schöpfer in allem zu sehen, als eigene tägliche Meditation nutzen weiterlesen

Einfachheit

Versucht in euren Meditation, euch der Einfachheit des ursprünglichen Gedankens und der entsprechenden Einfachheit des Weges bewusst zu bleiben. Wenn große Komplexität ein Thema wie die Bewegung in das sogenannte Goldene Zeitalter umgibt, mag dies ein Zeichen für euch sein, dass weniger an dieser Sache dran ist, als es auf den ersten Blick aussieht. Wann wird dieses oder jenes geschehen? Wir hoffen, dass dies für euch nicht so interessant zu wissen ist, wie es das Fortsetzen der Suche nach der Wahrheit für euch ist. Es ist diese Suche, die euch den Abschluss ermöglichen wird, nicht das Wissen darüber, wann das nächste Erdbeben … Einfachheit weiterlesen

Selbstähnlichkeit

Das Universum, in dem ihr lebt, ist Wiederholung der intelligenten Unendlichkeit in jedem Teil. Deshalb wirst du die gleichen Muster in physischen und metaphysischen Bereichen wiederholt sehen. (Ra 28.2; Das Gesetz des Einen) Eine Zoomfahrt in dass sogenannte Sierpinski-Dreieck (von Georg-Johann Lay) Ausschnitt aus der Mandelbrot-Menge (von Wolfgangbeyer; Wikicommons) Selbstähnlichkeit weiterlesen

Das Gesetz des Einen – Buch II

Nun steht auch das zweite Buch des Gesetzes des Einen zum Download bereit. Es enthält die Sitzungen 27 bis 50, in denen Carla L. Rückert, gemeinsam mit Don Elkins und Jim McCarty, die Botschaften von Ra empfangen hat.  Ra gibt darin faszinierende Beschreibungen der kosmologischen Struktur der Schöpfung und der Evolution des Bewusstseins. In welchem größeren Rahmen ist die Evolution des Menschen angelegt? Welche Prinzipien stehen hinter der spirituellen Entwicklung des Bewusstseins? Wie kann der Kontakt zu intelligenter Unendlichkeit hergestellt werden und Unausgeglichenheiten ins Gleichgewicht gebracht werden? Was ist eine negative Polarisierung zu Dienst am Selbst, und was ist eine … Das Gesetz des Einen – Buch II weiterlesen

Kostenloser Download – Das Gesetz des Einen (Buch I)

Es ist soweit: Das erste Buch und damit die ersten 26 Sitzungen des Gesprächs zwischen Don Elkins und Ra, einem „angeblich“ außerirdischen Wesen am Übergang von der sechsten zur siebten Dimension unserer „Bewusstseins-Oktave“, sind fertig übersetzt. Die Tradition von L/L Research, der Verlag, der sich um das Medium Carla L. Rückert und ihren Mann Jim McCarty herum gebildet hat, ist es, alle Channelings und Veröffentlichungen kostenlos online zur Verfügung zu stellen, damit spirituell Suchende, und insbesondere „Wanderer“, unabhängig vom persönlichen Geldbeutel das Wissen bekommen, das sie vielleicht genau zu diesem Zeitpunkt suchen. Diese Tradition wird auch mit der deutschen Übersetzung … Kostenloser Download – Das Gesetz des Einen (Buch I) weiterlesen

Drei Schritte

Erstens muss der Geist sich selbst kennen. Dies ist vielleicht der schwierigste Teil der Heilungsarbeit. Wenn der Geist sich selbst erkennt, dann ist der wichtigste Aspekt der Heilung schon geschehen, denn Bewusstsein ist der Mikrokosmos des Gesetzes des Einen. Der zweite Teil hat mit den Disziplinen der Körperkomplexe zu tun. In den Strömungen, die euren Planeten gegenwärtig erreichen, haben diese Erkenntnisse und Disziplinen mit der Balance zwischen Liebe und Weisheit in der Nutzung des Körpers in seinen natürlichen Funktionen zu tun. Der dritte Bereich ist spirituell, und in diesem Bereich werden die ersten beiden Disziplinen durch die Herstellung des Kontakts … Drei Schritte weiterlesen

Erkenntnis durch Meditation

Erkenntnis, diese Erkenntnis aber, die uns die Liebe eines Unendlichen Schöpfers zeigt, wird immer wieder beschrieben als etwas, das durch Meditation wesentlich einfacher zu erreichen ist als durch irgendeine andere Methode: Es gibt Informationsanteile, die wichtig sind, und es gibt Informationsanteile, die es nicht sind. Weisheit ist eine eher einsame Materie, meine Freunde. Wenn ihr euch die Bürde der Weisheit auferlegt, müsst diese Wahrheit akzeptieren. Mit dem, was ihr wisst, solltet ihr vorsichtig sein, denn was ihr in der realen Schöpfung wisst, hat Macht, und das, was ihr begehrt, kommt alles aus der Richtung, auf die diese Kraft gerichtet wird; … Erkenntnis durch Meditation weiterlesen

Wer ist Hatonn?

Wir, vom Planeten Hatonn, sind bekannt als Hatonn. Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist einmal mehr ein großes Privileg, mit euch zu sein. Ich bin derjenige, der euch als Hatonn bekannt ist. Und doch bin ich viele. Ich identifiziere mich euch gegenüber als Hatonn, und doch, bedeutet dies nicht das, was es auf der Oberfläche eures Planeten bedeutet. Ich bin Hatonn, aber was bedeutet das? Bedeutet es, dass ich ein Mann bin, der woanders weilt und jetzt zu euch spricht, indem er eine Technik nutzt, die ihr … Wer ist Hatonn? weiterlesen

Die Realität der Schöpfung verstehen

Die Wahrheit der Liebe des Schöpfers muss von innen heraus verwirklicht werden. Sie kann nicht von außen aufgedrückt werden. Wir versuchen, jene eurer Leute zu ermuntern, die sich dazu berufen fühlen, diese Wahrheit zu suchen, die in ihnen liegt. Unser Verständnis des Schöpferprinzips verlangt von uns, im Verborgenen zu bleiben, denn wir können nicht einem Individuum dienen und zur selben Zeit seinem Nachbarn einen Schaden zufügen, indem wir ihm im Rahmen seines eigenen Verstandes beweisen, dass wir existieren, denn viele derjenigen des Planeten Erde wünschen sich gegenwärtig nicht, an unsere Existenz zu glauben oder Beweise dafür zu haben. Deshalb halten … Die Realität der Schöpfung verstehen weiterlesen

Die Wahrheit…

Die Wahrheit der Liebe des Schöpfers muss von innen heraus verwirklicht werden. Sie kann nicht von außen aufgedrückt werden. Wir versuchen, jene eurer Leute zu ermuntern, die sich dazu berufen fühlen, diese Wahrheit zu suchen, die in ihnen liegt. Unser Verständnis des Schöpferprinzips verlangt von uns, im Verborgenen zu bleiben, denn wir können nicht einem Individuum dienen und zur selben Zeit seinem Nachbarn einen Schaden zufügen, indem wir ihm im Rahmen seines eigenen Verstandes beweisen, dass wir existieren, denn viele derjenigen des Planeten Erde wünschen sich gegenwärtig nicht, an unsere Existenz zu glauben oder Beweise dafür zu haben. Deshalb halten … Die Wahrheit… weiterlesen

Sehnsucht ist der Schlüssel

Sehnsucht, meine Freunde, ist der Schlüssel zu dem, was ihr empfangt. Wenn ihr euch etwas wünscht, dann sollt ihr es empfangen. Dies war der Plan des Schöpfers, ein Plan, in dem all Seine Teile exakt das empfangen würden, was sie sich wünschten. Meine Freunde, in der Illusion, die ihr nun erfahrt, scheint es oft so, als ob ihr nicht das bekommt, was ihr euch wünscht. Faktisch scheint in vielen, vielen Fällen genau das Gegenteil der Fall zu sein. Es klingt paradox, eine solche Aussage zu machen und dass solche scheinbaren Resultate durch Sehnsüchte manifestiert werden, und dennoch behaupten wir, ohne … Sehnsucht ist der Schlüssel weiterlesen

Durch Meditation die Illusion vollständig reduzieren

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind uns seit vielen eurer Jahre über viele Prinzipien der Realität bewusst. Wir sind uns dieser Prinzipien bewusst, weil wir sie selbst nutzen, genau wie die Menschen eures Planeten dies tun mögen. Durch Meditation ist es möglich, die Illusion vollständig zu reduzieren, die ihr jetzt erfahrt und die die Trennung erschafft – eine scheinbare Trennung – von dem, was es tatsächlich ist, eine totale Illusion. Wir sprechen fortlaufend über Meditation zu euch. Wir haben viele Male über Realität und über Liebe und über Erkenntnis gesprochen, und doch scheint ihr nicht … Durch Meditation die Illusion vollständig reduzieren weiterlesen

Der ursprüngliche Gedanke des Schöpfers

Dies, meine Freunde, ist es, wohin der Mensch der Erde zurückkehren muss, wenn er die Realität erfahren soll: dieser einfache Gedanke der absoluten Liebe, ein Gedanke der totalen Einheit mit all seinen Brüdern und Schwestern, ungeachtet dessen, wie sie sich selbst ausdrücken oder wer sie sein mögen, denn dies ist der ursprüngliche Gedanke eures Schöpfers. Hatonn, zitiert von Carla L. Rueckert in The Law of One, Book I übersetzt von Jochen Blumenthal Original: L/L Research Der ursprüngliche Gedanke des Schöpfers weiterlesen

When an effort to serve seems amiss

When an effort to serve seems amiss, we simply suggest that the self take a very deep breath, in and out, in and out, and begin coming back from the details of the tangle to the truth that lies beneath the tangled surface of the waves of life. Picture the surface of your life as the choppy waves that seem to crash upon the shore, and know that deep within you, the truth of your being is as the liquid core of the Earth itself: calm water, quiet, deep, powerful, infinite and strong. This is your nature. This is your … When an effort to serve seems amiss weiterlesen

Wir bringen die Ideen des Schöpfers zu Seinen isolierten Teilen

Hatonn, in der Einleitung des Gesetzes des Einen, Buch I Wir versuchen nicht, das Denken unseres Schöpfers zu verändern. Wir versuchen nur, Seine Ideen zur Untersuchung und Bewertung zu einigen der isolierteren Teile zu bringen. Isolierte Teile, sage ich, meine Freunde, und warum sollten wir diese Teile als isoliert betrachten? Wir betrachten sie als isoliert, weil sie sich aus unserer Sicht dazu entschieden haben, sich weit von dem Konzept zu entfernen, von dem wir gefunden haben, dass es die meisten Teile der Schöpfung, mit der wir vertraut sind, durchdringt. Wir finden, meine Freunde, dass der Mensch auf dem Planeten Erde in … Wir bringen die Ideen des Schöpfers zu Seinen isolierten Teilen weiterlesen

Alles Denken entstammt dem Schöpfer

Hatonn, in der Einleitung des Gesetzes des Einen, Buch I Meine Freunde, es mag euch so erscheinen, dass ein Gedanke, der von Natur aus anders ist als einer der Liebe und Brüderschaft, ein Gedanke sein könnte, der nicht von unserem Schöpfer stammt. Dies ist nicht möglich, meine Freunde. Alles Denken entstammt dem Schöpfer. Er ist alle Dinge und er ist in allen Plätzen, und jegliches Bewusstsein und alles Gedachte, das existiert, ist der Gedanke unseres Schöpfers. Seine unbegrenzten Teile haben alle freien Willen, und alle dürfen selbst entsprechend ihrer Wünsche erschaffen. All Seine Teile kommunizieren mit allem der Schöpfung, in … Alles Denken entstammt dem Schöpfer weiterlesen

Hatonn spricht zu uns

Hatonn spricht zu uns. Aus der Einleitung des Gesetz des Einen, Buch 1 Wir haben Menschen des Planeten Erde über viele, viele eurer Jahre hinweg kontaktiert. Wir haben jene, die unsere Hilfe gesucht haben, in Abständen von Tausenden von Jahren kontaktiert. Es ist für viele Menschen dieses Planeten an der Zeit, kontaktiert zu werden, da viele nun das Verständnis und das Verlangen danach haben, nach etwas außerhalb der physikalischen Illusion zu suchen, die so viele Jahre lang das Denken derjenigen dieses Planeten geprägt hat. Der Prozess, den wir anregen, ist selbst-erhaltend. So wie immer mehr von denjenigen, die sich unseren Kontakt … Hatonn spricht zu uns weiterlesen

The Comedy of Life

Life, you see my friends, is truly a humorous condition. If you could look at your life as though it were an old time silent movie with all of the gestures exaggerated and subtitles under each episode, you would then be able to see your life’s dream in its true form. It is a movie on your particular screen for your particular understanding and entertainment. You can be an actor, totally lost in the drama of your existence, or you can also be in the audience watching the drama, understanding what there is to understand in each situation and finding … The Comedy of Life weiterlesen

Werde bewusst

Werde dir über jede Sekunde deiner Existenz bewusst. Kenne die Motivation jeder deiner Handlungen und jeder deiner Gedanken bis ins letzte Detail. Meditiere und werde bewusst. Nutze diese Bewusstheit dann, um zu handeln. Es ist nicht nötig, komplexe Pläne für zukünftige Aktivitäten zu schmieden. Es ist lediglich notwendig zu meditieren. In deiner Meditation wird dir die Erkenntnis, die du suchst, einfach offenbart werden.  Quelle: L/L Research Werde bewusst weiterlesen

0108

Frage: Kannst du die kommenden planetarischen Veränderungen in unserer physischen Realität kommentieren? Antwort: Ich bin Ra. […] Die Veränderungen sind sehr, sehr trivial. Wir beschäftigen uns nicht mit den Bedingungen, die zur Ernte führen. aus dem Gesetz des Einen (L/L Research)   0108 weiterlesen

Willkommen beim Gesetz des Einen

Willkommen beim Gesetz des Einen Mit dem neuen Blog „Das Gesetz des Einen“ möchten wir die deutsche Übersetzung des “Law of One” zeitnah öffentlich zur Verfügung stellen. Carla L. Rueckert und das Team von L/L Research haben freundlicherweise der auszugsweisen Veröffentlichung zugestimmt. Alles Texte in ihrer Gesamtheit und im Original sind über die Seite www.lawofone.info zugänglich. Mit diesem Blog verbunden ist der YouTube-Kanal Das Gesetz des Einen, wo regelmäßig meditative Videos mit Zitaten aus dem Gesetz des Einen hochgeladen werden. Die Auszüge aus den Sitzungen, in denen das Ra-Material empfangen wurde, werden parallel zu der fortschreitenden Übersetzung mit nur leichter Zeitverzögerung eingestellt.  Sie können über … Willkommen beim Gesetz des Einen weiterlesen

Manifest für reflexive UFO-Forschung

Autoren: Andreas Anton, Gerd H. Hövelmann, Michael Schetsche Aufgrund unserer Überzeugung, dass (a) anomale Phänomene eine Herausforderung für die Wissenschaft darstellen, die eine erhöhte Chance auf die Erlangung neuartiger Erkenntnisse bieten, (b) die soziale Stigmatisierung und öffentliche Ablehnung eines bestimmten Erfahrungs- und Phänomenbereichs dessen Untersuchung gerade nicht entgegenstehen sollte und (c) der Ausschluss von Spontanphänomenen aufgrund ihrer besonderen Charakteristika oder methodischer Probleme bei deren Untersuchung den Grundprinzipien der Wissenschaft widerspricht, plädieren wir für eine systematische wissenschaftliche Erforschung des UFO-Phänomens in allen seinen Aspekten. Diese Forschung sollte sich nach unserer Überzeugung an fünf Leitsätzen orientieren: 1. Die Erforschung des UFO-Phänomens stellt aufgrund … Manifest für reflexive UFO-Forschung weiterlesen

Der kommende Wandel im globalen Bewusstsein

1974 schrieb der amerikanische Professor und Psychologe Dr. Clare W. Graves einen Artikel für das Magazin The Futurist mit dem Titel „Human Nature Prepares for a Momentous Leap“ (Die menschliche Natur bereitet sich auf einen enormen Sprung vor). Graves beschreibt darin einen bevorstehenden Wandel im menschlichen Bewusstsein, der in seinen Worten „… der schwierigste, aber gleichzeitig der aufregendste Übergang ist, den die Menschheit jemals erlebt hat. Es ist nicht nur der Übergang zu einer neuen Ebene der Existenz, sondern der Beginn einer neuen „Bewegung“ in der Symphonie der Menschheitsgeschichte.“ Seine Behauptung entsprang nicht einfach nur einer Spekulation, sondern basierte auf … Der kommende Wandel im globalen Bewusstsein weiterlesen

Neue Zeiten, neues Denken

Zurzeit vollzieht sich die Abfolge „Neue Zeiten, neues Denken“ – soweit wir es heute wissen – zum siebten Mal. Wieder sind wir auf der Suche nach den wesentlichen Mechanismen, die der menschlichen Natur ihre Gestalt geben – doch diesmal werden sie revolutionär sein. Wir behaupten, dass Wissen und die Einsichten, die hierfür notwendig sind, in zwei miteinander in Verbindung stehenden Nebenflüssen des Denkens zu finden sind. Den ersten bilden die weit reichenden Ebenen der menschlichen Existenz, wie sie der Entwicklungsforscher Clare W. Graves, der bis Ende der 1970er Jahre Psychologieprofessor am New Yorker Union College war, dargelegt hat. Der zweite … Neue Zeiten, neues Denken weiterlesen

Was sind die Folgen?

Was gehört zu den Folgen? Zum einen müssen wir flexibel sein, um mit Clans, Stämmen, großen Imperien, Ideologien, Unternehmensbereichen, menschlichen Gemeinschaften und abseits gelegenen Dörfern umzugehen, die unseren Planeten bedecken. Es ist zwingend notwendig, dass wir konstruktiv mit Gruppierungen aus der ersten bis vierten Welt und deren ganzer Bandbreite von den Wohlhabenden bis zu den Habenichtsen, von den Könnern bis zu den Nichtskönnern zusammenarbeiten. Es ist nicht länger möglich, die langfristigen Auswirkungen unserer Technologien und die Kosten unseres „Erfolgs“ zu leugnen und uns vor der Verantwortung für unser Potenzial zu drücken. … Wie die unsinkbare Titanic sind wir in Gefahr, … Was sind die Folgen? weiterlesen

Botschaft der Hopi-Ältesten

„Ihr haben den Menschen erzählt, dass dies die elfte Stunde ist. Jetzt müsst Ihr wieder zurückgehen und den Menschen sagen, das dies die Stunde ist! Und es gibt Dinge, die es zu beachten gilt: Wo lebst Du? Was machst Du? Welche Beziehungen führst Du? Bist Du in den richtigen Beziehungen? Wo ist Dein Wasser? Kenne Deinen Garten. Es ist Zeit, die Wahrheit zu sprechen. Erschaffe Deine Gemeinschaft.Sei gut zu Dir selbst. Und suche nicht nach einem Führer außerhalb Dir selbst. Dies könnte eine gute Zeit sein! Es gibt einen Fluss, der sehr schnell fließt. Er ist so groß und schnell, dass es solche geben wird, die es mit der Angst zu … Botschaft der Hopi-Ältesten weiterlesen

I Ching 64 – Das Ende ist in Sicht

Widerstehedem Drang nach Vervollkommnung. Die Vorahnung der Erfüllung kann Dich abstumpfen, bevor Du die Lektionen des Weges aufgenommen hast. Der Schlusspunkt dieser Aufgabe wird sich lediglich als die Schwelle zur folgenden erweisen. Du stehst kurz davor, diese Ebene zu meistern, doch Du schreitest der Unwissenheit über die Herausforderungen entgegen, die jenseits dessen liegen. Genieße diesen Erfolg. Werde. Nimm Deine Welt vollständig in Besitz, bevor Du in See stichst, um die kommende zu entdecken. Die nächste Reise beginnt früh genug und du wirst in Erinnerung an die jetzige schwelgen. Dies sind die guten alten Tage. I Ching 64 – Das Ende ist in Sicht weiterlesen