Kennt ihr euch selbst?

Ich bin Yadda, und ich grüße euch in Liebe und Licht. „Liebe und Licht, Liebe und Licht.“ veranlasst mich dieses Instrument immer wieder zu sagen. „Liebe und Licht.“ Doch wir schätzen die Notwendigkeit für das Herausfordern wert. Wir kommen, weil wir gerufen werden, und wir haben wenig zu sagen. Mögen wir sagen, ihr seid gesegnet und geliebt für euch selbst. Viele, viele Fragen in diesem Treffen über andere Leute, über weise Männer und Lehrer, über Konstellationen und Galaxien. Was wünscht ihr euch zu lernen, meine Freundinnen und Freunde? Was möchtet ihr wissen? Kennt ihr euch selbst? Es gibt Etwas im … Kennt ihr euch selbst? weiterlesen

Die negative Polarität fängt jetzt an auszusterben

Fragesteller: Wenn ich dich richtig verstehe, Q’uo, dann sagst du, dass in unserer Raum/Zeit-Erfahrung auf diesem Dritte-Dichte-Planeten diejenigen von negativer Orientierung die Zeitdauer ihrer Inkarnation abschließen, woandershin weiterziehen, und sie nicht durch neu inkarnierende Wesen aus der negativen Orientierung ersetzt werden, sodass es durch diesen Mechanismus zu einem Rückgang in negativer Polarität kommt. Ist das korrekt? Q’uo: Ich bin Q’uo, und das ist korrekt, mein Bruder, denn die negative Polarität hat eine Anforderung, die sehr anstrengend ist. 95% ihrer Gedanken, Worte und Taten müssen erfolgreich zum negativen Pol polarisiert sein, wohingegen die positiv orientierten Wesen nur 51% ihrer Gedanken, Worte und … Die negative Polarität fängt jetzt an auszusterben weiterlesen

Warum seid ihr hier und jetzt?

yadda5Ich Yadda. Ich grüße euch in Liebe und Licht von unendlichem Schöpfer. Ich gebe diesem Instrument keine Ruhe, so gibt sie mir auch keine Ruhe, deswegen sage ich, was ich zu sagen habe. Ich komme im Namen von Christus. Zumindest muss ich nicht an Santa Claus glauben. Dafür bin ich dankbar. Wir kommen weil Frage: „Wer bin ich?“ Zu diesem Ruf kommen wir immer. Was ist „ihr“? Seid „ihr“ das Hier und Jetzt? Warum seid ihr hier und jetzt? Warum habt ihr euch entschlossen, ein Vogel zu werden, nur um eure Flügel zu beschneiden und nie zu fliegen?

„Warum seid ihr hier und jetzt?“ weiterlesen

Hinter der Unruhe gibt es einen Wunsch

Grüße im Licht, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin Oxal. Einmal mehr, meine Freundinnen und Freunde, habe ich die besondere Ehre, mit euch zu sprechen.

Wie wir hier im Weltraum sitzen, außerhalb eures solaren Wirbels, und kontinuierlich Beobachtungen und Berechnungen durchführen, finden wir, dass die Negativität, die sich über viele Generationen eurer Bevölkerungen hinweg in der Aura eures Planeten angesammelt hat, anfängt ihre Reaktionen auf eure Leute und ihre Angelegenheiten zu haben. Wir finden eine große Spannung vor, die unter euren Bevölkerungen wächst. Eine große Unruhe, aber wenn wir weiter schauen, finden wir, dass es hinter der Unruhe einen Wunsch gibt, der im Geist und Bewusstsein von euch Menschen wächst.

Wie wir euch zu Beginn unseres Kontaktes mit euch gesagt haben, werden die Menschen der Erde aufgeweckt für eine Wahl. Sie fangen an zu verstehen, dass es Wege gibt, die man gehen kann, und dass sie eine Wahl treffen müssen. Die Wahl im Geiste aller Menschen ist jedoch nicht so, wie wir sie gerne sehen würden. Es gibt jene, die den Pfad des Dienstes nicht nutzen, den Weg von Licht, Liebe und Erkenntnis. Aber zahlreich sind auch jene, die zu der Verwirklichung kommen, dass es verrückt wäre, einem anderen Weg zu folgen als dem Weg des Dienstes an der Menschheit. Und im Geiste dieser wird auch die Verwirklichung gehoben, dass sie befreit werden müssen von den Fesseln, die sie so viele Generationen lang blockiert haben.

„Hinter der Unruhe gibt es einen Wunsch“ weiterlesen

Ihr seid nicht 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr

yadda5Ich bin Yadda. Ich werde von diesem Instrument gebeten, euch im Namen von Liebe und Licht des Schöpfers zu grüßen. Wir tun. Wir haben einige Zeit hier mit Herausfordern verbracht. Dieses Instrument uns herausfordern im Namen von Christus. Wir sagen: „Fordere uns heraus, wie du willst. Alle Schöpfer. Was ist mit Buddha?“ Sie sagt: „Nein. Christus.“ Wir sagen: „Okay.“ Wir grüßen euch [in] Liebe und Licht von Schöpfer. Wir Yadda. Wir kommen weil Ruf. Normalerweise nicht sprechen zu Gruppen von dieser Art. Sehr geehrt, gerufen zu werden, und nur gerufen weil Bitte von „Wer bist du?“ Das ist [die] Frage: „Wer bist du?“ Wir sagen zu euch, ihr seid nichts ähnlich, was ihr denkt, ihr seid. Ihr seid nicht, was ihr tut. Ihr seid nicht 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr. Ihr müsst von euch selbst Ideen dieser Art entfernen. Helfen euch nicht. Es gibt starkes Streben in dieser Gruppe, zu wissen, wer ihr seid. Entfernt von euch all eure Kleidung, euren Namen, eure Nationalität, eure Gesellschaft, eure Nachbarschaft, eure Frau, eure Kinder und euren Golfwagen – alles weg. Jetzt wer seid ihr? Wir nehmen nicht von euch weg, wir warten auf euch, dass ihr euch dem Schöpfer hinzufügt. „Ihr seid nicht 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr“ weiterlesen

Gewalt jeglicher Art stört das Schöpfungsgleichgewicht

Guten Abend, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin sehr froh, bei euch zu sein an diesem Abend. Ich bin Latue, euer Bruder im Dienst des Vaters. Von vielen Dingen wurden an diesem Abend gesprochen, einige von ihnen recht unsinnig. Ihr habt ganz recht, wenn ihr denkt, dass unser Leben sehr verschieden ist von eurem. Ihr werdet erstaunt sein über den Unterschied und die völlige Einfachheit unseres Lebens. Der Vater erschuf nur Liebe und Vollkommenheit. Falls ihr auf irgendeine andere Weise lebt, bringt ihr mehr Bemühung auf, um dies zu tun, als es benötigen würde, die Wahrheit der Schöpfung zu leben. … Gewalt jeglicher Art stört das Schöpfungsgleichgewicht weiterlesen

6 Füttere dein Vertrauen und deine Erkenntnis

Weisheit ist eine eher einsame Materie. Wer sich die Bürde der Weisheit auferlegt, sollte bereit sein, diese Wahrheit zu akzeptieren. Mit dem, was du weißt, solltest du vorsichtig umgehen, denn das, was du in der realen Schöpfung weißt, hat Kraft. Die Gesamtheit der Richtung, auf die diese Kraft gerichtet wird, ist das, was du dir wünschst. Habe Vertrauen in das, was du weißt und was du lernst. Füttere dein Vertrauen und deine Erkenntnis durch Meditation. Je weiter du diesen Pfad entlang gehst, mein Freund, desto bedeutungsvoller wirst du diese einfache Aussage finden: Meditiere. Was als ganz einfacher Vorgang beginnt, wird … 6 Füttere dein Vertrauen und deine Erkenntnis weiterlesen

Die Ebbe und Flut aus kosmischer Energie

Je mehr man lernt, Freude als eine Konsequenz, von lediglich der eigenen Fähigkeit zu hoffen, zu erwarten, desto mehr kann man diesen Herzmuskel entspannen, desto mehr kann man zulassen, dass ein Annehmen auf dem nächsten aufbaut, bis das Herz sich als ein Empfangsorgan für die Ebbe und Flut von kosmischer Energie innerhalb des individuellen Selbst empfindet. Dies ist ein erfrischender Fluss für das Selbst, das sich zu lange beschränkt gefühlt hat – sowohl von außerhalb, durch das schwere Gewicht von gesellschaftlichem Urteil, als auch von innen durch das Gewicht von unverarbeiteter und scheinbar nicht  zu verarbeitender Erfahrung. Wenn diesem, sagen wir, kosmischen Wind ermöglicht wird, durch das Herz zu blasen, und das Herz selbst lernt, … Die Ebbe und Flut aus kosmischer Energie weiterlesen

Meditation is silence

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
The practice of meditation is a practice of silence. The times of visualization, affirmation and other work in consciousness, while equally valuable and worthy of doing, are not the same in terms of that which is required and that which is a good resource for that activity as meditation. So let us simply, briefly state that it is well to retain times within each day when one practices the presence of the one infinite Creator, not by thought, by affirmation, or by any other aspect of the conscious human mind, but by listening to… Meditation is silence weiterlesen

Euer Planet steht an einer Kreuzung

Nun, euer Planet steht an einer Kreuzung. Es ist recht klar, dass die größte Zahl derer, die zum Scheitelpunkt der Ernte gekommen sind und darauf hoffen, dass sie die Schwelle in die vierte Dichte hinein überqueren, aus der positiven Schwingung sein werden. Deshalb können wir in der Tat sagen, dass dieser Planet ein positiver Vierte-Dichte-Planet sein wird. Es wird, jedoch, eine gewisse Zahl an Wesen geben, die aus dieser planetaren Erfahrung in das negative Register der Schöpfung hinein geerntet werden, und sie werden, da sie sozusagen keine Heimat nach ihrem Geschmack auf diesem Planeten finden, die Gelegenheit haben, ihre weitere evolutionäre Entwicklung auf planetaren Sphären zu verfolgen, die sich bereits, als eine Gruppe, zum Negativen polarisiert haben.

aus der laufenden Übersetzung von
Q’uo von 06. Februar 2016

zum englischen Original

„Euer Planet steht an einer Kreuzung“ weiterlesen

Freude im Indigo-Strahl

Ein voll aktivierter Geist/Körper/Seele-Komplex ist recht selten, meine Freundinnen und Freunde. Dies geschieht innerhalb der Illusion von dritter Dichte normalerweise nicht. Es gibt jedoch eine untere Grenze oder Schwelle, sagen wir, damit der Geist, der Körper und die Seele funktionieren, um sich in das Indigo-Strahl-Zentrum hinein zu bewegen, und die Erfahrung dessen zu beginnen, was ihr Freude nennen mögt. Das Indigo-Strahl-Zentrum beinhaltet die Fähigkeit des Wesens, seine wahre Seiendheit zu erfahren, welche ein Wesen der Einheit ist, gemacht vom Einen Schöpfer aus der Kraft der Liebe des Schöpfers, die sich in Licht kondensiert hat und die Schöpfung formte, wie wir … Freude im Indigo-Strahl weiterlesen

Es ist die Zeit der Seelenernte

Heute Nachmittag habt ihr über die Ernte auf eurem Planeten Erde gefragt, der großartigen Zeit, wenn Seelen die dritte Dichte, die Dichte der bewussten Wahl, abschließen können, in die Dichte von Liebe und Erkenntnis (auch: Verständnis) hinein, wie viele sie genannt haben. Jene hier sind, natürlich, an dem interessiert, was als die „positive Ernte“ bezeichnet werden könnte; die Ernte, welche dadurch beschrieben wird, Anderen mehr zu dienen als dem eigenen Selbst, denn das ist das Einzige, was notwendig ist, meine Freundinnen und Freunde, dass ihr Anderen mehr dient, als ihr euch selbst dient. Wenn diese einfache Entscheidung getroffen wurde, kann … Es ist die Zeit der Seelenernte weiterlesen

Das Erwünschte und Praktizierte: spirituell frustrierend

Es gibt so viele andere Wege, die als Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen, die einfach zu gehen sind: nach Ehrgeiz zu streben, nach Geld zu streben, Ruhm zu suchen, Position zu suchen, Anerkennung zu suchen – das ist, was eure Kulturen lehren, das ist, was geschätzt wird, das ist das Erwünschte und das ist, was praktiziert wird. Es ist kein Wunder, dass diejenigen, die sich über den Prozess der spirituellen Evolution bewusst sind, frustriert sind, wenn sie so Viele um sich herum sehen, die sich nicht wünschen, bewusst zu werden, die nicht wünschen, sich darüber bewusst zu werden, was es ist, … Das Erwünschte und Praktizierte: spirituell frustrierend weiterlesen

Energie aus Intelligenz, das tägliche Geschenk des Schöpfers

Einige Inkarnationen mögen im Lernen erfolgreicher als andere sein. Wenn es Rückschläge gibt, wenn, sagen wir, diese Lektion, die sich gewünscht hat, gelernt zu werden, nicht vollständig gelernt wird, oder andere Lektionen mit ihr mitkommen, dann tritt das auf, was ihr die Blockaden der freien Energie, die durch euch fließt, nennen mögt, denn ihr alle, meine Freundinnen und Freunde, empfangt jeden Tag, als ein Geschenk des Einen Schöpfers, was „Energie aus Intelligenz“ oder „intelligente Energie“ genannt werden kann, die sich durch eure Füße und unteren Chakren bewegt, und sich, wie sie will und wie sie kann, durch jedes Chakra bewegt. … Energie aus Intelligenz, das tägliche Geschenk des Schöpfers weiterlesen

Erst das Herz und dann die höheren Zentren

Mit dem offenen Herzen blickt man, zum ersten Mal, mit neuen Augen auf die Schöpfung, mit Augen der Unschuld und Freude. Mit dieser Energie mag man beginnen, einen Sprungbrett-Versuch in die höheren Energiezentren zu machen. Die Gefahr – über die sich einige bewusst geworden sind – eines Versuches, die höheren Energiezentren ohne eine volle Einsetzung  des Herzzentrums zu öffnen, liegt darin, dass man eine Polarität einer anderen Art als der gewünschten in diese Zentren hineinträgt, und falls die gewählte Polarität nicht vollständig mit sich selbst übereinstimmt, kann ein Ungleichgewicht von bedeutenden Ausmaßen das Ergebnis sein. Q’uo, am 19. September 2015 … Erst das Herz und dann die höheren Zentren weiterlesen

Planet Earth will be 4th density positive

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
Questioner: Can you tell me why you say that the Earth will be fourth density positive instead of fourth density negative since there seems to be much negativity here now? Ra: I am Ra. The Earth seems to be negative. That is due to the quiet, shall we say, horror which is the common distortion which those good or positively oriented entities have towards the occurrences which are of your time/space present. However, those oriented and harvestable in the ways of service to others greatly outnumber those whose orientation towards service to self has… Planet Earth will be 4th density positive weiterlesen

Reine Wahrheit

Wenn man versucht, die Wahrheit zu kommunizieren, kann man sich sicher sein, dass, falls die Angelegenheit Substanz hat, die volle Wahrheit nicht offenbart werden wird. Die arbiträre und konträre Natur dieses Unfassbaren, genannt Wahrheit, ist so, dass, während man sich asymptotisch Wahrheit von vielen Winkeln aus annähern kann, man sie nicht in Zeit und Raum erreichen kann. Folglich sind alle Bemühungen, derer wir uns bewusst sind, reine Wahrheit zu definieren, einzufangen oder zu kommunizieren, Versuche, die dieses Instrument als „quichottisch“ beschreiben würde; [als] Botengänge der Seele, die zu einem noblen und lohnenswerten Versuch und Scheitern verurteilt ist. Vor diesen Hintergrund-Vorhang kommt der … Reine Wahrheit weiterlesen

Jesus, der größte Umwandler

Falls es keine weitere Fragen gibt, werde ich sehr kurz durch ein weiteres Instrument sprechen und schließen. Wir merken, dass es einige von euch in diesem Raum gibt, die sich über denjenigen, der als Jesus bekannt ist, fragen. Dieses Instrument, zum Beispiel, ist eine feste und gläubige Christin, und während wir empfinden, dass ihre Konzepte manchmal naiv sind, empfinden wir nicht, dass ihr Christentum eine Schwierigkeit für uns in ihrer Verwendung als Kanal ist. Ebenso findet sie uns keine Bedrohung für ihr Christentum. Dieses Verständnis ist jedoch nicht allen gegeben und sie mögen sich fragen, ob wir vom Bündnis über alle Religionen und Kulturen als eine sprechen können, die dann derjenige ist, den ihr als Jesus kennt. Und wir würden diese Frage so gut wir können beantworten, indem wir mit euch das Konzept von Karma besprechen, mit dem die meisten von euch recht vertraut sind. Karma ist eine Art Ursache und Wirkung, in der Energien durch frühere Gedanken und Taten in Aktion gesetzt werden, die in einer gegenwärtigen Notwendigkeit der Wiedergutmachung oder des Ausgleichs münden. Auf diese Weise, falls jemand oder eine Gruppe von Menschen sehr negativ war …

(Die erste Seite des Tonbands endet hier.)

(Carla channelt)

Ich bin wieder mit diesem Instrument. Wie wir gesagt haben, meine Freundinnen und Freunde, bevor wir elektronisch unterbrochen wurden, wenn eine ganze Kultur eine sehr große Menge von negativem Karma entwickelt hat, gibt es die Gelegenheit für ein Bewusstsein, so eines wie ihr als Jesus kennt. Dieses Bewusstsein ist ein besonderes, und [es] ist diesem ursprünglichen Gedanken in der Tat so nahe, dass es fast schwierig ist, eine Inkarnation in eure chemische Illusion hinein eines solchen Wesens zu verstehen. So, jedoch, war der Wunsch dieses Bewusstseins, und als der größte Umwandler, als derjenige, der als Jesus bekannt ist, an seinem Kreuz war, verwandelte er das gesammelte negative Karma der Vergangenheit, sodass es nicht mehr war.

Vor zweitausend Jahren, wie ihr in eurer Sprache sagt, haben eure Leute mit einer Tafel begonnen, die von Karma freigewischt war. Jedoch, meine Freundinnen und Freunde, haben eure Völker eine andere Situation geschaffen, die etwas auf der negativen Seite liegt. Wir hoffen für euer Wohl wie auch für unseres, dass ihr eure Instinkte zu Krieg eindämmen könnt. Und, indem ihr euch in jedem Moment eures Lebens an den Schöpfer und Andere erinnert, diese Karma erlöst, Stückchen um Stückchen, sodass es niemals mehr einer weiteren Kreuzigung bedarf.

Dies ist unser Verständnis desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist. Wir kennen ihn auch und empfinden, dass ihm als ein Lehrer, als Einer, der eins ist mit dem Vater, und als Einer, der seine Herde furchtlos rettete, niemand gleichkommt. Dies ist unser Verständnis desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist.

„Jesus, der größte Umwandler“ weiterlesen

Gleichgewicht ist wichtiger als maximale Aktivierung

Ursprünglich veröffentlicht auf Der Ra-Kontakt:
43.8 Fragesteller: […] Ich werde eine Aussage machen und lasse dich ihre Richtigkeit kommentieren. Die Aussage ist: Wenn das Licht des Schöpfers in Farben und Energiezentren für Erfahrung getrennt oder aufgeteilt wird, dann müssen die Energiezentren genau so ausgeglichen werden, wie das gebrochene Licht war, als es vom Schöpfer erzeugt wurde. Ist das richtig? Ra: Ich bin Ra. Auf diese Frage eine einfache Antwort zu geben, wäre nahezu unmöglich. Wir werden vereinfachen, indem wir uns auf das konzentrieren, von dem wir denken, dass es die zentrale Idee ist, auf die du abzielst. Wir haben, viele… Gleichgewicht ist wichtiger als maximale Aktivierung weiterlesen

Die Trägheit des weltlichen Weges

Aus der aktuellen Übersetzung der Q’uo-Botschaft vom 02. Januar 2016 Direktlink zu Q’uos Blog: Das Prinzip von Q’uo  Und wenn diese Wesen, die große Mehrheit der Bevölkerung, auf dem Weg des Weltlichen, sagen wir, weiter fortgeschritten sind – der Kultur von akzeptierten Normen, den Möglichkeiten, um ein akzeptiertes Mitglied der Gesellschaft zu werden – führt dieser Weg normalerweise zu diesen Eigenschaften der Anonymität, des Schlafs und der Ablenkung, denn da dieses Muster der Unfähigkeit, einen Weg oder einen anderen zu wählen, sich selbst wiederholt, gibt es immer weniger Gelegenheiten und Möglichkeiten für solche Wesen, positiven Fortschritt auf ihrem Weg zu machen, … Die Trägheit des weltlichen Weges weiterlesen

Die Ideologie der „wahren Gläubigen“: ein Hindernis für eine friedliche Welt

Ursprünglich veröffentlicht auf Das Gesetz des Einen leben – Das 1×1: Die Wahl:
Alle der großen Weltreligionen haben einen mystischen Aspekt an sich, der eine der Schöpfung zugrunde liegende Einheit vertritt. Viele haben auch einen dogmatischen Aspekt und dieser Aspekt teilt Menschen typischerweise in Gläubige und Nichtgläubige dieses religiösen Dogmas ein. Diese Trennung, wenn nicht von Toleranz begleitet, verstärkt die Veranlagung zu Verurteilung und auch, letztendlich, Konflikt. Die Gläubigen verurteilen die Nichtgläubigen als unwürdig und korrekturbedürftig. Wenn zwei religiös orientierte Nationalstaaten sich dazu entscheiden, diesen Mangel an Toleranz auszuleben, können Kreuzzüge und Pogrome geschehen. Die Ideologie von „wahren… Die Ideologie der „wahren Gläubigen“: ein Hindernis für eine friedliche Welt weiterlesen

01 Übungen zur Erleuchtung

Ursprünglich veröffentlicht auf Lehr/Lern-Werkzeuge aus dem Ra-Kontakt:
in Anlehnung an Ra 10.14 Fragesteller: Könntest für die allgemeine Entwicklung [der] Leser dieses Buches einige der anzuwendenden Praktiken oder Übungen angeben, um eine Beschleunigung in Richtung des Gesetzes des Einen zu bewirken? Ra: Ich bin Ra. Übung Eins. Diese ist die nahezu höchst zentrierte und anwendbare innerhalb eures Illusionskomplexes. Der Moment enthält Liebe. Dies ist die Lektion/das Ziel dieser Illusion oder Dichte. Die Übung besteht darin, diese Liebe bewusst in Bewusstseins- und Erkenntnisverzerrungen zu suchen. […] Übung Zwei. Das Universum ist ein Wesen. Wenn ein Geist/Körper/Seele-Komplex einen anderen Geist/Körper/Seele-Komplex… 01 Übungen zur Erleuchtung weiterlesen

Aus Q’uos Botschaft zur globalen Migration

Wir finden, dass in den Vielen aus den Ländern, die nun die, wie ihr sie genannt habt, Immigranten liefern – die Massen, die diese Regionen aufgrund von innerem Konflikt und Bürgerkrieg, wie ihr es nennen würdet, verlassen, die sich auf der Wanderung zu jenen Regionen von erhoffter Sicherheit innerhalb der kulturellen Ausdrucksformen befinden, die ihr den europäischen Kontinent nennt – dass in diesen Wesen die Gelegenheit kommt, solche Seelen auf der Suche nach Sicherheit willkommen zu heißen, während sie in ihrer Richtung reisen, mit Hoffnung im Herzen und sehr Wenig außer den Kleidern auf ihrem Rücken. gesprochen am 21. November … Aus Q’uos Botschaft zur globalen Migration weiterlesen

Aus Ra 10.14: Die nahezu höchst zentrierte und anwendbare Übung

„Der Moment enthält Liebe“ – Was hat es mit diesem Satz auf sich? Don Elkins hat Ra in seinem Gespräch 1981 die Frage gestellt, ob Ra irgendwelche Übungen geben könnte, um sich schneller in Richtung des Gesetzes des Einen zu entwickeln. Ra hat darauf mit vier Vorschlägen für Übungen geantwortet. Die vollständige Antwort von Ra 10.14 ist online hier zu finden, im Gratis-Download von Buch I auf http://www.llresearch.org und in der Gesamtausgabe im Das Gesetz des Einen-Verlag. Die erste Übung, die Ra in seiner Antwort erläutert, ist seiner Einschätzung nach die „nahezu höchst zentrierte und anwendbare“ Übung innerhalb unseres „Illusionskomplexes“ … Aus Ra 10.14: Die nahezu höchst zentrierte und anwendbare Übung weiterlesen

Besitz und Eigentum: ein falsches Konzept

Viele der Auseinandersetzungen, die in der Geschichte eures Planeten stattgefunden haben, sind auf die Anhaftung der Menschen dieses Planeten an materielle Besitztümer zurückzuführen. Sie verfolgen ein falsches Konzept: das Konzept des Besitzes von Eigentum. Alles besteht aus Licht. All diese Besitztümer, alles, was existiert, ist das Eigentum des Schöpfers. Er hat für ausreichend Materialien für alle Bewohner des gesamten Weltraums gesorgt. Es ist nicht nötig, auf irgendeines dieser Materialien gierig zu sein, denn sie sind alle Teil von dir. Gegenwärtig gibt es viele Auseinandersetzungen auf eurem Planeten. Es herrscht viel Gerangel um Besitztümer, aber dies nützt denjenigen nichts, die diese … Besitz und Eigentum: ein falsches Konzept weiterlesen

Neu: Außerirdische Kommunikation

Ausserirdische Kommunikation Cover 2„Die Wahrheit, die wir gerne in größerer Vollständigkeit präsentieren würden, als ich schon habe, ist so vollständig verschieden von den vielen Konzepten, die über lange Zeit von euren Erd-Gesellschaften akzeptiert und geglaubt wurden, dass es schwierig für euch wäre, unsere Sichtweise zu verstehen. Und das ist die Sichtweise der Wahrheit. Denn auch wenn ihr denken mögt, dass ihr sehr aufgeschlossen seid, seht ihr viele Dinge vom Standpunkt irdischen Denkens aus. Ihr mögt euch manchmal fragen, wie so viele Leute so falsch liegen können über so viele Dinge. Manchmal fragen wir uns das auch.“ (Hatonn)

Donald Tully Elkins, der unter anderem für einige Jahre als Professor für Physik und Ingenieurswissenschaften eine Abteilung der University of Alaska gegründet und geleitet hatte, veröffentlichte 1961 die vorliegende Sammlung „Extraterrestrial Communication“. Sie enthält Botschaften, welche die „Detroiter Gruppe“ von 1958 an empfangen hatte – im gleichen Zeitraum, als Elkins Mitglied dieser Gruppe war.

„Neu: Außerirdische Kommunikation“ weiterlesen

La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant.

Ursprünglich veröffentlicht auf Le contact Ra:
6.7 Interlocuteur: Comment avez-vous pu faire la transition depuis Vénus? Est-ce que vous avez dû changer votre dimension pour arpenter la Terre? Ra: Je suis Ra. Vous vous rappellerez l’exercice du vent. La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant. Depuis la sixième dimension, nous sommes capables de manipuler, par la pensée, l’infini intelligent qui se trouve dans chaque particule de lumière ou lumière déformée, de sorte que nous sommes à même de nous habiller d’une réplique, visible dans la troisième densité, de… La dissolution dans le néant est la dissolution dans l’unité, car il n’y a pas de néant. weiterlesen

Eine politische und keine spirituelle Vereinbarung

Ursprünglich veröffentlicht auf Hatonn spricht:
Seht, ihr, auf eurem Planeten, vor langer Zeit, als eure sogenannte christliche Religion nicht organisiert war, fürchte ich, gab es recht viel Verwirrung, und die Führer—sogenannte Führer durch das Volk—entschieden sich, die Grundlage eurer heutigen christlichen Tradition zu etablieren. Ich könnte hinzufügen, dass es, sagen wir, eine politische und keine spirituelle Vereinbarung war. Sehr unglücklich. aus AUSSERIRDISCHE KOMMUNIKATION, Telepathie-Daten gesammelt von D. T. Elkins (1958-61) demnächst auf Deutsch hier verfügbar Eine politische und keine spirituelle Vereinbarung weiterlesen

When you speak of your fellowman you are speaking of the Creator

Ursprünglich veröffentlicht auf JOTH:
I am Hatonn. I am greeting you in the love and light of our infinite Father, which I am a part of, and you are also. We are a part of the whole. We make up the Creation, which is the Father. I am aware that the interpretation of the Creator is a little confusing to the people on your planet, and we speak of the Creator in your terms, such as the Father, God, and so forth. Actually that is not true. When you speak of your fellowman you are speaking of the… When you speak of your fellowman you are speaking of the Creator weiterlesen

Q’uos neue Botschaft: Was ist „der Wille“ und wie soll man ihn einsetzen

Gruppenfrage:  Q’uo, unsere Frage heute ist: Welche Gedanken, Aktivitäten und Energien stärken den Willen? Auch, und umgekehrt, welche Gedanken und Aktivitäten zerstreuen, schwächen und lösen den Willen auf? Und schließlich, ob du zu dem Punkt sprechen kannst, worin die höchste Funktion oder Verwendung des Willens für ein positiv polarisierendes Wesen liegt? Weiterlesen auf quo.dasgesetzdeseinen.de zum englischen Original auf L/L Research Q’uos neue Botschaft: Was ist „der Wille“ und wie soll man ihn einsetzen weiterlesen

Vom Weg des Geistes zum Weg des Herzes

Die neue Botschaft der Q’uo-Gruppe vom 17. Oktober 2015

Dieses eingesperrte Selbst ist jedoch nicht ohne eigene Mittel. Immer wieder wird es eine Anstrengung machen, immer wieder wird es versuchen, jene kleinen Öffnungen in dieser Verkrustung um es herum zu finden, die ihm Leben geben, und die das Licht der Welt so gleichmäßig hineinfließen lassen, wie das innere Licht des Selbst nach außen zu fließen beginnt. Mit jeder zusätzlichen Handlung der Akzeptanz von Selbst durch Selbst beginnt die Kruste, sich auszudünnen, sodass im Laufe der Zeit, wenn dieser Prozess bewusst bekräftigt wird, die Kruste irgendwann dünn genug werden kann, dass sie das Herz nicht länger in einem beengten Raum halten kann, und dem Herz erlaubt wird, sich auszudehnen und die Welt mit seiner Liebe zu informieren. Wenn das Herz in Liebe hinausreicht zur Welt, wird die Welt, liebevoll, als Liebe zurückgespiegelt, und Herz fängt dann an, das Lied zu singen, das sozusagen seine Muttersprache ist.

„Vom Weg des Geistes zum Weg des Herzes“ weiterlesen

Wenn man auf negative Einflüsse trifft

[…] Wir mögen im Allgemeinen sprechen und vorschlagen, dass an jedem Punkt in der eigenen Erfahrung, an dem man Einflüsse einer negativen Art verspürt, das heißt von einer Art, welche der Bewegung des eigenen freien Willens zu widerstreben scheint, dass die Antwort, die am hilfreichsten ist, die Antwort ist, welche sich mit größter Freiheit ohne Verzerrung und mit der weit-möglichsten Sicht an Erfahrung, der begegnet wurde, bewegt. Dass bedeutet, so wie man in der Lage ist, alle Wesen, Gedanken und Erfahrungen als Teile des einen Schöpfers zu sehen, und diese Erfahrungen segnen und lieben kann, dann bewegt man sich zu … Wenn man auf negative Einflüsse trifft weiterlesen

Ich Yadda

Ich Yadda. Ich mit diesem Instrument, grüße euch in Liebe und Licht von unendlichem Schöpfer. Wir mögen dieses Instrument. Sie fordert heraus in Namen von Jesus Christus. Wir sagen: „Was ist mit Buddha?“ Wir nicht ganz verstehen dieses Instruments Fanatismus, aber auch wenn sie sein provinziell, wir sagen: „Ok.“, weil sie leidenschaftlich, sie sorgt sich, und sie echt. Und so sind wir. Wir kommen in Liebe und Licht vom unendlichen Einen, Einer, Der Alles ist, und wir kommen nur, weil wir Bedarf an Lachen unterstreichen möchten, Bedarf an Fröhlichkeit, und Bedarf an Intensität von Leben. Nicht das äußere Leben. Ihr müsst all diese Bekleidungen vergessen, die ihr eurem Körper anlegt, und eurem Geist und eurem Kopf aufsetzt. All die Hüte, die ihr tragt – Mutter, Vater, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, all diese Dinge – setzt sie ab, schmeißt sie weg. Ihr wollt eine Reputation? Geht nicht in die spirituelle Suche. Keine Reputation zu haben hier. Nein, mein Herr. Ihr müsst sorgfältig nachdenken, bevor ihr einer werdet, der mehr an der inneren Reise als an der äußeren Reise interessiert ist. Ihr wisst, dass ihr sterben werdet. Aber wisst ihr, warum ihr am Leben?

„Ich Yadda“ weiterlesen

Ehe – ein schwer beladenes Vehikel für Dienst

Fragesteller: Wenn ich darf, könntest einige Worte über die Beziehung sprechen, die wir Ehe nennen, und ihr Rolle im Thema Verantwortung? Ich bin Laitos. Die Frage, die du stellst, ist etwas komplex. Die Beziehung, die unter euch Menschen als Ehe bekannt ist, ist ein Vehikel für Dienst. Die Polarität zwischen zwei Wesen zieht sie zueinander und formt in jedem eine Neigung, von Dienst zu sein. Dies ist die Basis der Beziehung. Diese Beziehung ist schwer beladen, mit schweren Schwierigkeiten, die der nicht-flexiblen Struktur innewohnen, welcher es an der Neigung zu Dienst mangelt. Deshalb, wenn man in der Illusion mit dieser Beziehung … Ehe – ein schwer beladenes Vehikel für Dienst weiterlesen

„Unnütze“ Dinge denken zu können, ist die primäre Voraussetzung für menschliches Bewusstsein

[…] Der dritte-Dichte-Geist war in der Lage, Informationen auf solche Weise zu verarbeiten, dass er abstrakt denken konnte, und, im Sinne von Überleben, in, wie man es nennen könnte, „unnützen“ Wegen. Dies ist die primäre Voraussetzung. […] aus Ra 19.11 „Unnütze“ Dinge denken zu können, ist die primäre Voraussetzung für menschliches Bewusstsein weiterlesen

Jedes Hindernis beschleunigt die Reise

Jedes sogenannte Hindernis ist für alle Suchenden höchst wichtig, welche Form dieses Hindernis auch immer annehmen mag. Denn es ist nicht der Zweck eurer Illusion noch von eurer Inkarnation, euch reibungslos ohne das Ruckeln und Poltern und Straucheln von Zeit zu Zeit zu bewegen. In solchem Durcheinanderbringen der Reise wird alles umgeschichtet, damit von Zeit zu Zeit eine Neueinschätzung von dem stattfinden muss, was gewonnen wurde, und dem, was gesucht wird, und der Mittel, mit denen ein Suchender oder eine Suchende der Wahrheit dies tut. In solchen Zeiten wird, was auch immer für eine spirituelle Stärke vom Suchenden oder der Suchenden … Jedes Hindernis beschleunigt die Reise weiterlesen

Plus serein est l’état d’esprit, plus profonde est la respiration.

Ursprünglich veröffentlicht auf Le Principe de Q'uo:
G: Q’uo, moi j’ai une question. Quand une attention consciente est portée aux centres énergétiques supérieurs, que des états de conscience plus stables, plus focalisés, plus tranquilles et plus subtils sont atteints, comment est-ce que cela influence les modèles de respiration du corps? Nous sommes ceux de Q’uo et nous avons pris connaissance de votre question, mon frère. Nous voudrions dire, mon frère, que la tendance de quelqu’un qui a trouvé l’accès à des états supérieurs de conscience est que la respiration provient d’un niveau de plus en plus profond… Plus serein est l’état d’esprit, plus profonde est la respiration. weiterlesen

Oxal: Zeit ist ein Feld

Ich bin Oxal. Ich bin bei diesem Instrument. Ich bin für den Zweck gerufen worden, über das Wesen und die Realität von Zeit zu sprechen. Zeit ist ein Feld, wie bei eurem elektrischen Feld, eurem magnetischen Feld. Aber was ist ein Feld, meine Freundinnen und Freunde? Ein Feld ist eine Wirkung. In eurem Geist ist ein Feld. Ein Feld hat in verschiedenen Abständen verschiedene Wirkungen. So auch Zeit. Wie ihr vor kurzem gesagt habt, sind Zeit und Raum abhängig, eins vom anderen. Es wurde auch gesagt, dass sie total unabhängig voneinander sind und keine Beziehung haben. Beide dieser Aussagen sind … Oxal: Zeit ist ein Feld weiterlesen

Der Test der Einweihung

Es gibt etwas, das ihr „das Testen“ nennen mögt, und das oftmals als Einweihung der einen oder anderen Art bezeichnet wird. Die Einstellung, die das Mittel ist, mit dem der oder die Suchende die Erscheinungsformen der verschiedenen Jahreszeiten der Suche der Seele sieht und annimmt, ist von höchster Wichtigkeit in jedem Testen, denn falls innerhalb des Blickpunktes des oder der Suchenden entdeckt werden kann, dass jede Situation eine metaphysische Tragweite hat, die sich um das Konzept von Liebe und Annahme dessen, was ist, dreht, dann kann der oder die Suchende die spezielleren Lektionen stärker nutzen, die das primäre Konzept von … Der Test der Einweihung weiterlesen

Der Kern unserer Realität

[…] Lasst uns weiter als das zurückgehen, denn wir möchten euch auf die Bühne eurer inkarnativen Erfahrung stellen und das haben wir noch nicht zu unserer Zufriedenheit getan. Wer seid ihr? Meine Freunde, ihr seid der eine unendliche Schöpfer. Das ist der Kern eurer Realität. Ihr seid ein Funken der unendlichen Einheit der ganzen Schöpfung. Dieser Funke ist euer Bewusstsein, das in Fleisch und Knochen eingewickelt wurde, damit ihr Leben innerhalb dieser speziellen Illusion erfahren könnt. (Q’uo am 6. Mai 2008) Der Kern unserer Realität weiterlesen

Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet

Gruppenfrage an Q’uo: Das große Warum

  • Warum, wenn es eine gütige, höhere Kraft gibt, die wir Gott oder Schöpfer nennen können, gibt es so viel Kummer, Leiden, Krankheit, Gewalt und allgemeine Disharmonie in der Welt und in den Erfahrungen des Einzelnen und von Gruppen?
  • Warum müssen Menschen durch so viel Leid gehen, nur, um in vielen Fällen, zu überleben?
  • Warum gibt es keine aktivere Beteiligung des Schöpfers oder der Kräfte des Lichts, der engelhaften Wesen, einzugreifen und Erhaltung, Erleichterung, Heilung, etc. auf allen Ebenen – Geist, Körper, Seele und Gefühlen – zu geben?
  • In welchem Zusammenhang steht dieser Austausch mit dem Schöpfer und den Kräften des Lichts in unserem persönlichen, weltlichen Leben mit dem, sogenannten, Neuen Zeitalter, das jetzt anbricht, wo wir angeblich einen Kreislauf beenden und dabei sind, eine neue Erfahrung zu beginnen?
  • Gibt es eine Beziehung in diesem Kummer und Leid, die auf unserem Planeten jetzt in ihrer Intensität und ihrer weitgestreuten Art geschehen, zu dieser vermuteten Beendigung eines Zeitalters und dem Beginnen eines neuen?

Q’uos Antworten (in einer zusammenfassenden Übersetzung):

Q’uo dankt für die Gelegenheit, über das große „Warum?“ des persönlichen und planetaren Leids und der Verbindung zum möglichen Ende des Zeitalters zu sprechen.

„Wir sind die Brüder und Schwestern des Kummers, und nicht Teil eurer Antwort, sondern eurer Frage.“

Q’uo merkt an, dass seine Worte keine Autorität darstellen. Sie sind Freunde, und keine unumstößlichen Autoren. Q’uo betont, dass sie den gleichen Weg wie wir gegangen sind und lediglich etwas mehr Erfahrung haben, als das, woran wir uns im Moment bewusst erinnern können.

Die Brüder und Schwestern des Leids / des Kummers / der Sorge (The Brothers and Sisters of Sorrow)

Wir haben uns selbst „die Brüder und Schwestern des Leids“ genannt, denn wir sind soziale Wesen, dessen Mitglieder sich dazu entschieden haben, weit weg von unserer planetaren Heimat zu reisen, um zu jenen zu sprechen, die leiden, die straucheln, die mit tief zentralen Entscheidungen konfrontiert sind, wenn es der umgebenden Atmosphäre sehr an akkuraten, vertrauenswürdigen Informationen mangelt, die sich als Basis für Entscheidungen eignen.

„Wir sind nicht diejenigen, die den Planeten retten werden“. Ihr könnt diesen Satz in Anführungszeichen setzen.

Wir sind Zeugen des Leidens, und wir werden zu der Frage „Warum gibt es Leid?“ sprechen. Wichtiger ist uns aber, die „Zentralität“ dieser Frage zu überprüfen und zu unterstreichen:

  • Nicht nur die Hungernden, die Frierenden und Kranken leiden.
  • Jedes Wesen, das in die 3. Dichte-Illusion geboren wird, beginnt sofort einen Prozess des Verlustes, Leidens, wachsender Einschränkung und Prüfung, gefolgt vom körperlichen Tod.

Warum seid ihr am Ort des Leidens?

„Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet“ weiterlesen

Anwesenheit und Unterstützung von Bündnismitgliedern kann jederzeit erbeten werden

Latwii: Mein Bruder, du kannst zu jeder Zeit, in jedem Moment, aus jeglichem Grund, die Dienste von jedem Mitglied des Bündnisses erbitten. Es ist nicht zu empfehlen, in einer solchen Situation zu versuchen zu channeln, aber die Anwesenheit und Unterstützung von jeglichem Mitglied des Bündnisses zu erbitten, ist immer innerhalb des Annehmbaren, und wir würden immer vorschlagen, dass diese Art von Kontakt für eine Person, die sich in der Richtung polarisieren möchte, die ihr als positive Polarisierung bezeichnet, sehr förderlich wäre. am 30.04.1982 Anwesenheit und Unterstützung von Bündnismitgliedern kann jederzeit erbeten werden weiterlesen

Soweit wir wissen, wird es Bedarf nach euren Gebeten für Frieden geben.

von Hatonn Wir bitten euch jedoch darum, dass ihr fortfahrt mit euren ständigen, täglichen Versuchen, ein Brennpunkt für Liebe auf diesem Planeten zu werden, denn Schwierigkeiten von langer Dauer werden unendlich anhalten. Soweit wir wissen, wird es Bedarf nach euren Gebeten für Frieden geben. Denkt nur daran, dass Friede in euch selbst beginnt. (29.04.79) Soweit wir wissen, wird es Bedarf nach euren Gebeten für Frieden geben. weiterlesen

Lalima – der erste Kontakt

Lalima: Ich bin Lalima [L/Leema]. Ich bin vom Bündnis, und ich grüße euch in der Liebe und im Licht des unendlichen Schöpfers, in Dessen Einheit wir weilen. Was für ein Moment! Ich weiß, ihr habt mich nicht gerufen. Ich habe nie zuvor zu Menschen gesprochen. Wir genießen die Zeit mit diesem Instrument, denn wir […] Wir befinden uns in der gleichen Linie der Arbeit wie diejenigen, die sich euch gegenüber Latwii nennen. Wir sind aus der Dichte des Lichtes, und deshalb waren wir, da wir uns freiwillig für diese Aufgabe gemeldet haben, im Farbspektrum, oder sollten wir sagen, den verschiedenen … Lalima – der erste Kontakt weiterlesen

Was werdet ihr suchen?

Ich bin Yadda. Ich grüße euch in Liebe und Licht und sende euch Segnungen im Namen des unendlichen Schöpfers. Wir stellen euch eine Frage: Warum denkt ihr, dass das Interesse so groß ist, an den physischen Veränderungen eurer Kultur oder eures Planeten? Wir stehen dabei vor einem Rätsel, meine Freunde. Wir wissen nicht, warum ihr so viel Zeit aus euren wertvollen Momenten in dieser Dichte darauf verwendet, über das Unvermeidbare zu rätseln. Ihr wisst auf einer kosmischen Ebene, dass Welten geboren werden und sterben, dass sie durch Veränderungen gehen, und dass einige dieser Veränderungen es für diejenigen schwierig machen können, … Was werdet ihr suchen? weiterlesen

2 Drei Wege, Liebe zu erfahren

Es gibt drei Wege, um Wissen über Liebe zu erreichen. Der erste liegt darin, sich zu entspannen und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Dies ist die Methode der Meditation. Wenn dies auf täglicher Basis ausgeführt wird, dann ist es nicht möglich, sich gegenüber der Liebe zu verschließen, die immer gegenwärtig ist. Du wirst dir über die wahre Schöpfung und ihrer Bedeutung bewusst werden. Der zweite Weg besteht darin, unter die Menschen der Erde zu gehen und ihnen zu dienen. Sie werden dir Liebe zurückgeben und du wirst diese Liebe aufnehmen und sie in deinem Wesen speichern. Dieser Dienst … 2 Drei Wege, Liebe zu erfahren weiterlesen

Die Lektion der Liebe

Der Kern der Schule des Lebens und dieser Realität ist die Lektion der Liebe. Liebe ist das bedingungslose Mitgefühl, das man für ein anderes Wesen empfindet, einfach weil es da ist; nicht aufgrund eines besonderen Merkmals, einer Eigenschaft oder Leistung eines Wesens, sondern weil es existiert und als Teil des einen Schöpfers gesehen wird. Angelehnt an: L/L Research (Latwii) Die Lektion der Liebe weiterlesen

Die Botschaft des eigenen Selbst entdecken

Diese Informationen basieren auf einem telepathischen Kontakt mit L/Leema vom 30.06.1985, gechannelt von L/L Research.

Es gibt viele, viele Wesen in einem sehr vollen Universum, die mit uns Menschen auf der Erde sprechen möchten und dies auch tatsächlich tun.

Die umfangreichste und herausgehobenste, geistige Botschaft, die jeder im Laufe seines Lebens erhält, ist die Botschaft des eigenen Selbst.

  • Auch wenn wir Bewusstsein und Einfachheit selbst sind, ist unsere Einfachheit auf eine geometrisch präzise und halbdurchlässige Art vor uns verborgen.
  • Um jene Teile des eigenen Selbst zu verstehen und zu offenbaren, die unter der Oberfläche der Persönlichkeit liegen; um wahrzunehmen, wie diese Veränderung des äußeren Selbst in Einklang mit dem inneren Selbst gebracht werden kann, usw., entwickeln sich deshalb Verbindungen innerhalb von Geist, Körper und Seele, durch die Informationen vom tiefen Selbst zum äußeren Selbst übertragen werden können. Selten spricht man seine eigenen Worte – meist spricht ein Teil des eigenen, gesamten Selbst.

„Die Botschaft des eigenen Selbst entdecken“ weiterlesen

Das eigene Zu-kurz-greifen darin, den Schöpfer in allem zu sehen, als eigene tägliche Meditation nutzen

Betrachte jedes Wesen, das du triffst, und jede Situation, die dir begegnet, als den Schöpfer. Rahme das Wesen oder die Situation ein und nenne sie den Schöpfer. Und wenn du in deiner Wahrnehmung und Wertschätzung eines Wesens oder einer Situation zu kurz greifst und sie nicht als den Schöpfer empfinden kannst, nicht als den Schöpfer lieben kannst, dann nutze dieses Zu-kurz-greifen als deine tägliche Meditation, als deine Meditation für diesen Tag, damit, was auch immer dich davon abhält, den Schöpfer in allem zu lieben und zu sehen, dann geglättet werden mag, und deine Reise nützlicher gemacht wird. In Anlehnung an … Das eigene Zu-kurz-greifen darin, den Schöpfer in allem zu sehen, als eigene tägliche Meditation nutzen weiterlesen

Einfachheit

Versucht in euren Meditation, euch der Einfachheit des ursprünglichen Gedankens und der entsprechenden Einfachheit des Weges bewusst zu bleiben. Wenn große Komplexität ein Thema wie die Bewegung in das sogenannte Goldene Zeitalter umgibt, mag dies ein Zeichen für euch sein, dass weniger an dieser Sache dran ist, als es auf den ersten Blick aussieht. Wann wird dieses oder jenes geschehen? Wir hoffen, dass dies für euch nicht so interessant zu wissen ist, wie es das Fortsetzen der Suche nach der Wahrheit für euch ist. Es ist diese Suche, die euch den Abschluss ermöglichen wird, nicht das Wissen darüber, wann das nächste Erdbeben … Einfachheit weiterlesen

2 Transformation des Denkens

Meditation ist von höchster Wichtigkeit. Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können mit Worten allein nicht kommuniziert werden. Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr. Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest. Sie wurde uns bereits zu einer früheren Zeit auf unserem Planeten demonstriert. Der letzte bekannte Lehrer, der diese Transformation des Denkens … 2 Transformation des Denkens weiterlesen

1 Dienst ist sehr natürlich

Zu dienen ist sehr natürlich. Es ist der Weg des Schöpfers, es ist der Plan der Schöpfung. Alles in der Schöpfung erbringt einen Dienst. Die Vegetation, die auf unserem Planeten im Überfluss existiert, erbringt einen Dienst. Aber wir ignorieren ihn. Die Tiere auf unserem Planeten erbringen einen Dienst, aber auch er wird weitgehend ignoriert. Die Blumen, die Luft, die wir atmen, das Wasser – alle erbringen ihren Dienst, aber er wird ignoriert. Wenn wir diesen Dienst in Betracht ziehen würden, dann würde offensichtlich werden, dass alles in der Schöpfung dazu da ist, einen Dienst zu erbringen. Dies schließt alle Kinder … 1 Dienst ist sehr natürlich weiterlesen

1 Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren

Wir leben im Moment auf einem Planeten, der sich in einem Zustand großer Verwirrung befindet. Um diese Verwirrung zu überwinden, sollten wir damit aufhören, die Informationen und den Intellekt zu nutzen, die aus dieser Welt sind. Meditation ist das geeignete Mittel, um das richtige Verständnis dafür und davon zu erlangen. So wie Jesus viele Male gesprochen hat: „Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren.“, wenden wir uns in Meditation uns selbst zu und blicken hinein in die unendliche Weite des Schöpfers. So entfaltet sich, Schritt für Schritt, die Weisheit, die viele große Lehrer versucht haben, den Menschen zu vermitteln. … 1 Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren weiterlesen

1 Das Wissen des Schöpfers

In Meditation kannst du großartige Lektionen erfahren. Die erste und größte von allen ist die Lektion der Liebe und dessen, was durch Liebe erreicht werden kann. Durch Liebe empfängst du all dein Vertrauen und durch dein Vertrauen den Wunsch, dem Schöpfer so zu dienen, wie du es gewählt hast. Auf die richtige Art und Weise betrachtet bietet dir keine andere Kraft tiefere Einsichten für deinen Weg als dein eigener Blick nach innen. Teile deine Erkenntnis über den Schöpfer und die Schöpfung mit anderen. Lerne und erweitere deine Erkenntnis der allumfassenden Schöpfung. Meditiere, allein und mit anderen, und du magst sowohl … 1 Das Wissen des Schöpfers weiterlesen

1 Die Illusion der Trennung

 

In der Illusion denkst du,

dass du nur mithilfe der Illusion

Kontakt zu deinen Mitlebewesen

herstellen kannst.

 

Du drückst dich mit Worten aus

und überträgst sie durch die Luft,

durch ein Telefon oder

irgendein anderes Gerät.

 

Diese scheinbare Trennung

des einen Bewusstseins vom anderen –

sie ist Illusion.

 

Die Trennung ist Illusion und keine Realität.

 


„1 Die Illusion der Trennung“ weiterlesen

5 Transformation

Meditation ist von höchster Wichtigkeit. Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können mit Worten allein nicht kommuniziert werden. Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr. Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest. — aus Meditation Kindle-eBook | Taschenbuch 5 Transformation weiterlesen

4 Der einfache Gedanke der absoluten Liebe

Wir haben unser Bewusstsein darüber verloren, dass es der Plan des Schöpfers ist, für all Seine Kinder zu sorgen, ihre Wünsche zu erfüllen und ihnen einen Zustand der Vollkommenheit zu bieten. Wir Menschen haben das Bewusstsein verloren, das rechtmäßig unseres ist. Und warum haben wir es verloren? Weil wir unsere Aufmerksamkeit auf unsere eigenen Gerätschaften und Erfindungen konzentrieren. So lassen wir uns von unserem eigenen Spielzeug und unseren eigenen Ideen hypnotisieren. Im Geist ist der Mensch noch ein Kind.

All dies kann leicht geheilt werden und der Mensch kann wieder zu einer Wertschätzung der Realität zurückkommen, anstatt die Illusion, die er in seinem eigenen Geist erschaffen hat, zu verehren. Das Einzige was dazu nötig ist, ist, dass der Mensch sich dieser Wertschätzung der Realität in Meditation öffnet. Denn dadurch beruhigt er sein aktives Bewusstsein, das ständig nach Reizen in dieser sehr falschen Illusion sucht, die sich über so viele Jahrhunderte auf diesem Planeten entwickelt hat. So kann er sich sehr schnell wieder der Wertschätzung der Realität in der Funktionsweise der realen Schöpfung zuwenden.

„4 Der einfache Gedanke der absoluten Liebe“ weiterlesen

11 Die spirituelle Natur der Schöpfung

  Der Mensch übersieht die spirituelle Natur der Schöpfung. Dies ist ein großer Fehler. Die Schöpfung besteht vollständig aus dem, was man spirituell nennen würde. Es gibt nichts anderes.   Die Schöpfung ist überhaupt nicht das, was der Mensch von ihr denkt. Sie sieht für ihn nur so aus, weil sein Bewusstsein begrenzt ist.   — aus 25 Prinzipien der Realität Kindle-eBook | Taschenbuch 11 Die spirituelle Natur der Schöpfung weiterlesen

3 Von der Meditation zum Dienst

Die Wichtigkeit regelmäßiger Meditation kann nicht überbetont werden. Mit dieser Technik wirst du Antworten auf all deine Fragen erhalten. Es mag schwer sein, dies zu verstehen, aber es ist wahr. All deine Fragen lassen sich auf ein extrem einfaches Konzept zurückführen, dessen du dir in Meditation bewusst werden kannst. Wenn du dies einmal erreicht hast, dann wirst du bereit sein zu dienen, so wie Andere gedient haben oder jetzt auf dem Planeten dienen. Folge ihrem Beispiel und verbringe Zeit in Meditation. Qualifiziere dich dafür, deine Hand deinem Mitmenschen auszustrecken und ihn aus der Dunkelheit der Verwirrung zurückzuführen ins Licht, das … 3 Von der Meditation zum Dienst weiterlesen

8 Das höchste Verlangen

Was auch immer du erfährst, es entspringt dem Verlangen. Vergangene Wünsche bestimmen die Gegenwart. Und das heutige Verlangen formt die scheinbare Zukunft.   Der Schöpfer hat dir völlige Entscheidungsfreiheit gegeben. Lasst uns das höchste Verlangen, dessen wir uns bewusst werden können, unserem Schöpfer zurückschenken:  den Unendlichen Schöpfer auf die höchste Art und Weise zu erfahren. aus 25 Prinzipien der Realität Kindle-eBook | Taschenbuch 8 Das höchste Verlangen weiterlesen

6 Du bist im Garten Eden

Du bist im Garten Eden. In diesem Garten herrscht Perfektion, dort gibt es Sicherheit und Schutz. Schutz vor allen denkbaren Übeln. Im Garten Eden gibt es nichts Böses. Du bist dort, wenn du meditierst. Dieser Platz ist Realität. Dieser perfekte Garten ist deine wahre Heimat.   Lebe diesen Garten in deinem Geist. Nicht nur in Meditation, sondern immer. Streck dich danach aus, zieh ihn zu dir heran, und halte ihn nahe bei dir. Werde eins mit deinem Garten, denn dies ist dein wahres Ich. aus 25 Prinzipien der Realität Kindle-eBook | Taschenbuch 6 Du bist im Garten Eden weiterlesen

12 Eine vollständig freie Entscheidung eines erwachsenen Menschen

Wir Menschen auf der Erde sind von vielen Dingen fasziniert. Wir sind von diesen Dingen fasziniert, weil wir Kinder sind, wirkliche Kinder im Sinne des evolutionären Zustandes dieses riesigen Universums. Es gibt einige der Menschen der Erde, die nicht so fasziniert sind mit den Dingen der Kindheit; die die Dinge suchen, die von jenen genossen werden, die man als Erwachsene bezeichnen könnte. Wenn es möglich ist, den Menschen der Erde zu dienen, dann sollte es an erster Stelle möglich gemacht werden, diesen Erwachsenen zu dienen. Die Kinder brauchen nicht zu alarmiert werden, während die Erwachsenen kontaktiert werden. Die Erwachsenen verstehen … 12 Eine vollständig freie Entscheidung eines erwachsenen Menschen weiterlesen

Selbstähnlichkeit

Das Universum, in dem ihr lebt, ist Wiederholung der intelligenten Unendlichkeit in jedem Teil. Deshalb wirst du die gleichen Muster in physischen und metaphysischen Bereichen wiederholt sehen. (Ra 28.2; Das Gesetz des Einen) Eine Zoomfahrt in dass sogenannte Sierpinski-Dreieck (von Georg-Johann Lay) Ausschnitt aus der Mandelbrot-Menge (von Wolfgangbeyer; Wikicommons) Selbstähnlichkeit weiterlesen

11 Dein Dienst wird gesucht werden

Dienst ist ein Konzept, das den Menschen dieses Planeten nur schwer zu vermitteln ist, weil es ein spirituelles Konzept ist, das den Verstand verblüfft. Was am Dienst am schwierigsten zu akzeptieren ist, ist die Tatsache, dass du keinen Dienst geben kannst. Man kann Dienst nicht geben. Dienst muss genommen werden. Es gibt ein Naturgesetz, das über den absoluten, freien Willen jedes sich entwickelnden Bewusstseinsteilchens im Universum herrscht. Jedes Wesen, das im Moment auf unserem Planeten körperliches, menschliches Bewusstsein genießt, hat ein vollständiges Universum für sich selbst, durch das nichts ohne seine ausdrückliche Zustimmung kommen kann. Viele, viele Dinge scheinen in … 11 Dein Dienst wird gesucht werden weiterlesen

4 Die richtige Größe von Illusion

Um spirituellen Fortschritt zu erlangen, muss die Illusion reduziert werden.   Dies kann erreicht werden, indem man jede einzelne Facette der Illusion, die uns im täglichen Leben belastet, analysiert und ihr dann wieder die richtige Größe zuweist.   Ihre richtige Größe, meine Freunde, ist Nicht-Existenz. zitiert aus: 25 Prinzipien der Realität Bearbeitung: Jochen Blumenthal Kindle-eBook / Taschenbuch 4 Die richtige Größe von Illusion weiterlesen

10 Durch Meditation Erkenntnis gewinnen und sie durch Dienst zu zeigen

Erkenntnis ist eng mit Dienst verbunden. Das bedeutet nicht, dass jemand in einen Dienst hineingezogen werden sollte. Niemand sollte in seinem freien Willen verletzt oder für ihn über die Wahl seiner zukünftigen Handlungen entschieden werden. Erkenntnis durch Meditation zu gewinnen und diese Erkenntnis durch Dienst zu zeigen – dies ist der Weg, den viele geistige Lehrer dieser Erde zu vermitteln versucht haben. Es ist wichtig, zu suchen. Dies ist die erste Konstante. Sobald die Suche zur Normalität geworden ist, treiben gewonnene Erkenntnisse das Selbst auf dem spirituellen Pfad voran. Einfach durch wachsende Erkenntnis kann man ein großes Stück des Weges … 10 Durch Meditation Erkenntnis gewinnen und sie durch Dienst zu zeigen weiterlesen

16 Friede sei mit dir

Mag Frieden von dir ausströmen, wie von einer Quelle. Und mögen die Gewässer der Freude, von diesem Frieden aus, alles in deiner Welt in diesen transzendentalen Zustand transformieren, in dem deine Augen geöffnet sind, und du siehst und erkennst. Du bist in der materiellen Welt, aber immer durchflutet von der Liebe und dem Licht, nicht dieser Welt, sondern des Höchsten. Du bist ein transzendentales Wesen, und auch wenn du Schmerz verspürst, ist das Wasser des Friedens und die Quelle der Freude in dir, denn dies ist kein Fluss, der in der materiellen Illusion seinen Anfang nimmt, sondern am höchsten Ort. … 16 Friede sei mit dir weiterlesen