Lernen, wachsen, verstehen, lieben

„Unser Weg des Lebens ist einfach, aber er erfordert großes Verstehen. Dieses Verstehen wird aufgrund eurer vorherigen Konditionierung langsam kommen. Falls ihr im jetzigen Moment mit uns lebtet, würdet ihr es recht einfach finden, weil ihr das Verständnis haben würdet.

Viele Male, während ihr weitergeht und aufwärtsgeht, werdet ihr viele Probleme finden, die neues Verständnis erfordern. Irgendwann wird euer Verständnis alle Dinge umfassen. Das ist euer ultimatives Ziel, Verständnis der Schöpfung des Vaters.

Wenn ihr größeres Verständnis erreicht und in der Lage seid, euch selbst zu kontrollieren, werden euch viele Dinge bekannt sein. Geduld ist eine große Notwendigkeit. Zu lernen ist zu wachsen, zu wachsen ist zu verstehen, zu verstehen ist zu lieben, zu lieben ist der Wunsch des Vaters für alle seine Kinder. Bereitet nun die feste Grundlage für die kommenden Dinge vor.

Es ist mein Privileg gewesen. Ich bin Latue, euer Freund und Bruder, Adonai Vasu.“

aus Außerirdische Kommunikation

auch als Taschenbuch und eBook erhältlich

Hinter der Unruhe gibt es einen Wunsch

Grüße im Licht, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin Oxal. Einmal mehr, meine Freundinnen und Freunde, habe ich die besondere Ehre, mit euch zu sprechen.

Wie wir hier im Weltraum sitzen, außerhalb eures solaren Wirbels, und kontinuierlich Beobachtungen und Berechnungen durchführen, finden wir, dass die Negativität, die sich über viele Generationen eurer Völker hinweg in der Aura eures Planeten angesammelt hat, anfängt ihre Reaktionen auf eure Leute und ihre Angelegenheiten zu haben. Wir finden eine große Spannung vor, die unter euren Völkern wächst. Eine große Unruhe, aber wenn wir weiter schauen, finden wir, dass es hinter der Unruhe einen Wunsch gibt, der im Geist und Bewusstsein von euch Menschen wächst.

Wie wir euch zu Beginn unseres Kontaktes mit euch gesagt haben, werden die Menschen der Erde aufgeweckt für eine Wahl. Sie fangen an zu verstehen, dass es Wege gibt, die man gehen kann, und dass sie eine Wahl treffen müssen. Die Wahl im Geiste aller Menschen ist jedoch nicht so, wie wir sie gerne sehen würden. Es gibt jene, die den Pfad des Dienstes nicht nutzen, den Weg von Licht, Liebe und Erkenntnis. Aber zahlreich sind auch jene, die zu der Verwirklichung kommen, dass es verrückt wäre, einem anderen Weg zu folgen, als dem Weg des Dienstes an der Menschheit. Und im Geiste dieser wird auch die Verwirklichung gehoben, dass sie befreit werden müssen von den Fesseln, die sie so viele Generationen lang blockiert haben.

Weiterlesen

6 Füttere dein Vertrauen und deine Erkenntnis

Weisheit ist eine eher einsame Materie. Wer sich die Bürde der Weisheit auferlegt, sollte bereit sein, diese Wahrheit zu akzeptieren.

Mit dem, was du weißt, solltest du vorsichtig umgehen, denn das, was du in der realen Schöpfung weißt, hat Kraft. Die Gesamtheit der Richtung, auf die diese Kraft gerichtet wird, ist das, was du dir wünschst.

Habe Vertrauen in das, was du weißt und was du lernst. Füttere dein Vertrauen und deine Erkenntnis durch Meditation. Je weiter du diesen Pfad entlang gehst, mein Freund, desto bedeutungsvoller wirst du diese einfache Aussage finden: Meditiere.

Was als ganz einfacher Vorgang beginnt, wird Schritt für Schritt zu einer neuen Art und Weise des Lebens. Beobachte es, während du fortschreitest auf deinem spirituellen Pfad.


aus Meditationmeditation-kindle

Taschenbuch • Kindle eBook

Es ist die Zeit der Seelenernte

Heute Nachmittag habt ihr über die Ernte auf eurem Planeten Erde gefragt, der großartigen Zeit, wenn Seelen die dritte Dichte, die Dichte der bewussten Wahl, abschließen können, in die Dichte von Liebe und Erkenntnis (auch: Verständnis) hinein, wie viele sie genannt haben. Jene hier sind, natürlich, an dem interessiert, was als die „positive Ernte“ bezeichnet werden könnte; die Ernte, welche dadurch beschrieben wird, Anderen mehr zu dienen als dem eigenen Selbst, denn das ist das Einzige, was notwendig ist, meine Freundinnen und Freunde, dass ihr Anderen mehr dient, als ihr euch selbst dient. Wenn diese einfache Entscheidung getroffen wurde, kann vieles studiert und gelernt werden, innerhalb der großen Reichweiten der vierten Dichte, die jetzt euren Planeten und seine Bevölkerung mit den Energien von all-mitfühlender Liebe umgibt und erfüllt. Die Wesen, die diese Liebe in ihren Leben ausdrücken können, sind diejenigen, die sich für diese Ernte zur Verfügung stellen, und in der Tat wird der Planet selbst in die vierte Dichte hinein geerntet, denn auch er, als ein Wesen, entwickelt sich weiter.

Quo vom 06. Februar 2016

Aus Ra 10.14: Die nahezu höchst zentrierte und anwendbare Übung

Der Moment enthält Liebe 2Der Moment enthält Liebe“ – Was hat es mit diesem Satz auf sich? Don Elkins hat Ra in seinem Gespräch 1981 die Frage gestellt, ob Ra irgendwelche Übungen geben könnte, um sich schneller in Richtung des Gesetzes des Einen zu entwickeln.

Ra hat darauf mit vier Vorschlägen für Übungen geantwortet. Die vollständige Antwort von Ra 10.14 ist online hier zu finden, im Gratis-Download von Buch I auf www.llresearch.org und in der Gesamtausgabe im Das Gesetz des Einen-Verlag.

Die erste Übung, die Ra in seiner Antwort erläutert, ist seiner Einschätzung nach die „nahezu höchst zentrierte und anwendbare“ Übung innerhalb unseres „Illusionskomplexes“ (damit meint Ra in erster Linie die „dritte Dichte“ und unseren Körper darin).

Und diese eine, erste Übung besteht aus diesem Satz: „Der Moment enthält Liebe“ – und seiner Erkenntnis, seiner Verwirklichung.

Jeder Moment enthält Liebe und die Übung besteht laut Ra darin, diese Liebe in jedem Moment in „Erkenntnis- und Bewusstseins-Verzerrungen“ zu suchen, und immer mehr zu finden.

Ra will damit nicht vorschlagen, dass wir etwas mit Absicht verzerren sollen, um so Liebe zu entdecken, sondern, dass Alles, was wir wahrnehmen können, immer nur eine Verzerrung des Einen Schöpfers sein kann – und wir durch immer höhere und feinere Gleichgewichte und Ausgeglichenheiten, in uns selbst und mit unserer Außenwelt, in Harmonie und in die Einheit mit dem Schöpfer kommen.

Im zweiten Teil der Beschreibung dieser ersten Übung erläutert Ra auch noch einmal das Gesetz der Verdopplung – oder das „Gesetz des Quadrierens“: Indem wir mentale Entscheidungen, positive Einstellungen und meditative Arbeiten wiederholen, erhöht sich die Potenz ihrer Wirksamkeit.

Im weiteren Verlauf von Ra 10.14 erläutert Ra auch die 2.-4. Übung. Alle vier Übungen werden in den Lehr/Lern-Werkzeugen 01 Übungen zur Erleuchtung und 02 Der Schöpfer im Anderen aufgegriffen.

2 Transformation des Denkens

Meditation ist von höchster Wichtigkeit.

Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können mit Worten allein nicht kommuniziert werden.

Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr.

Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest.

Sie wurde uns bereits zu einer früheren Zeit auf unserem Planeten demonstriert. Der letzte bekannte Lehrer, der diese Transformation des Denkens demonstriert hat, war Jesus.

Dieser Mann lebte und handelte sehr einfach. Sein Denken jedoch war einzigartig. Sein Denken wurde auch von den Menschen um ihn herum als einzigartig angesehen und viele, die davon Kenntnis erlangten, sahen es als richtig an.

Spirituelle Suche beinhaltet diese Transformation des Denkens, die Jesus so deutlich vorgelebt hat. Diese Transformation kannst du durch Meditation empfangen. Sie kommt von Erkenntnis. Verbringe deshalb Zeit in Meditation.

Verbringe Zeit, um zu erkennen, was schon das Deine ist: ein vollständiges Verständnis der Liebe und der Erkenntnis unseres Schöpfers. Dies ist alles, was du benötigst, um in deiner höchsten Kapazität zu dienen.

aus Lehrmeister Jesus

1 Das Wissen des Schöpfers

In Meditation kannst du großartige Lektionen erfahren. Die erste und größte von allen ist die Lektion der Liebe und dessen, was durch Liebe erreicht werden kann.

Durch Liebe empfängst du all dein Vertrauen und durch dein Vertrauen den Wunsch, dem Schöpfer so zu dienen, wie du es gewählt hast.

Auf die richtige Art und Weise betrachtet bietet dir keine andere Kraft tiefere Einsichten für deinen Weg als dein eigener Blick nach innen.

Teile deine Erkenntnis über den Schöpfer und die Schöpfung mit anderen. Lerne und erweitere deine Erkenntnis der allumfassenden Schöpfung.

Meditiere, allein und mit anderen, und du magst sowohl die Erkenntnis erreichen, in der du zu dienen suchst, als auch das Wissen des Schöpfers, um zu dienen.

aus: Meditation