Einigkeit

Auf gewisse Weise, auf einer gewissen Ebene, in mindestens einem Aspekt unseres Seins, sind wir uns alle eins. Wir sind uns eins über viele Dinge, die wir nicht unbedingt aussprechen. Diese Einigkeit, das worüber wir uns eins sind, worin wir eins sind, das ist die Ebene der Einheit, oder zumindest ein Teilbereich davon. Wo Einheit ist, ist – in der Regel – auch Einigkeit vorzufinden.

Diese Einigkeit, dieses Eins-sein, mit sich und mit Anderen, das gilt es zu stärken, hervorzuheben und herauszuarbeiten, wenn wir unsere Identität als ein Wesen, als der Mensch dieses Planeten Erde, näher und besser verstehen möchten. (J. Blumenthal)

Werbeanzeigen

Hinter der Unruhe gibt es einen Wunsch

Grüße im Licht, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin Oxal. Einmal mehr, meine Freundinnen und Freunde, habe ich die besondere Ehre, mit euch zu sprechen.

Wie wir hier im Weltraum sitzen, außerhalb eures solaren Wirbels, und kontinuierlich Beobachtungen und Berechnungen durchführen, finden wir, dass die Negativität, die sich über viele Generationen eurer Völker hinweg in der Aura eures Planeten angesammelt hat, anfängt ihre Reaktionen auf eure Leute und ihre Angelegenheiten zu haben. Wir finden eine große Spannung vor, die unter euren Völkern wächst. Eine große Unruhe, aber wenn wir weiter schauen, finden wir, dass es hinter der Unruhe einen Wunsch gibt, der im Geist und Bewusstsein von euch Menschen wächst.

Wie wir euch zu Beginn unseres Kontaktes mit euch gesagt haben, werden die Menschen der Erde aufgeweckt für eine Wahl. Sie fangen an zu verstehen, dass es Wege gibt, die man gehen kann, und dass sie eine Wahl treffen müssen. Die Wahl im Geiste aller Menschen ist jedoch nicht so, wie wir sie gerne sehen würden. Es gibt jene, die den Pfad des Dienstes nicht nutzen, den Weg von Licht, Liebe und Erkenntnis. Aber zahlreich sind auch jene, die zu der Verwirklichung kommen, dass es verrückt wäre, einem anderen Weg zu folgen, als dem Weg des Dienstes an der Menschheit. Und im Geiste dieser wird auch die Verwirklichung gehoben, dass sie befreit werden müssen von den Fesseln, die sie so viele Generationen lang blockiert haben.

Weiterlesen

4 Der einfache Gedanke der absoluten Liebe

Wir haben unser Bewusstsein darüber verloren, dass es der Plan des Schöpfers ist, für all Seine Kinder zu sorgen, ihre Wünsche zu erfüllen und ihnen einen Zustand der Vollkommenheit zu bieten. Wir Menschen haben das Bewusstsein verloren, das rechtmäßig unseres ist. Und warum haben wir es verloren? Weil wir unsere Aufmerksamkeit auf unsere eigenen Gerätschaften und Erfindungen konzentrieren. So lassen wir uns von unserem eigenen Spielzeug und unseren eigenen Ideen hypnotisieren. Im Geist ist der Mensch noch ein Kind.

All dies kann leicht geheilt werden und der Mensch kann wieder zu einer Wertschätzung der Realität zurückkommen, anstatt die Illusion, die er in seinem eigenen Geist erschaffen hat, zu verehren. Das Einzige was dazu nötig ist, ist, dass der Mensch sich dieser Wertschätzung der Realität in Meditation öffnet. Denn dadurch beruhigt er sein aktives Bewusstsein, das ständig nach Reizen in dieser sehr falschen Illusion sucht, die sich über so viele Jahrhunderte auf diesem Planeten entwickelt hat. So kann er sich sehr schnell wieder der Wertschätzung der Realität in der Funktionsweise der realen Schöpfung zuwenden.

Weiterlesen

Die spirituelle Natur der Schöpfung

 

Der Mensch übersieht

die spirituelle Natur der Schöpfung.

Dies ist ein großer Fehler.

Die Schöpfung besteht vollständig aus dem,

was man spirituell nennen würde.

Es gibt nichts anderes.

 

Die Schöpfung ist überhaupt nicht das,

was der Mensch von ihr denkt.

Sie sieht für ihn nur so aus,

weil sein Bewusstsein begrenzt ist.

 

aus 25 Prinzipien der Realität

Kindle-eBook | Taschenbuch