Liebe, die formende Kraft, und Licht, der Baustein

Die erste Botschaft des sozialen Erinnerungskomplexes Latwii (damals noch Latui geschrieben) empfing L/L Research im Januar 1974. Zuvor hatte Don Elkins in EXTRATERRESTRIAL COMMUNICATION (Außerirdische Kommunikation) bereits zwei Botschaften der, wie sich später herausstellte, fünfte Dichte-Bevölkerung aufgezeichnet. Latwii fungieren heute hauptsächlich als das Sprachrohr des „Prinzips von Q’uo“, bestehend aus jeweils einem Bündnis der Planeten-Mitglied der vierten, fünften und sechsten Dichte.

12. Januar 1974

Samstagsmeditation

(Unbekannt channelt)

Ich bin Latui. Ich bin bei diesem Instrument. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde in der Liebe und dem Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist ein sehr großes Privileg, bei euch zu sein, meine Lieben, denn ich war vorher noch nicht bei euch. Ich bin früher schon bei diesem Instrument gewesen, aber nicht mit euch, in einem Sinne, dass ich nicht zu euch gesprochen habe. In unseren Ganzheit können wir, natürlich, nicht getrennt sein.

Ich bin Latui. Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers fühlen uns immer privilegiert, mit den Menschen eures Planeten zu sprechen. Wir bedauern, dass wir diese Methode verwenden müssen, aber der Grund für die Methode ist von meinem Bruder angemessen erklärt werden. Ich werde daher fortfahren und dieses Instrument verwenden, um euch gewisse Gedanken zu geben, von denen ich wirklich hoffe, dass sie euch bei eurer Suche helfen werden.

Dieser Planet, meine Lieben, ist ein Ball in Raum. Er ist eine Kugel aus Licht. Aber er erscheint euch nicht als das, was er wirklich ist. Der Grund dafür, meine Lieben, dass er eine Kugel aus Licht ist, ist, dass alle Dinge in der ganzen Schöpfung aus nichts außer Licht bestehen. Dies ist der Grundbaustein aller materiellen Schöpfung. Wenn wir euch in Seiner Liebe und Seinem Licht grüßen, grüßen wir euch in den einzig existierenden Bestandteilen der Schöpfung: Liebe, die formende Kraft, und Licht, der Baustein.

„Liebe, die formende Kraft, und Licht, der Baustein“ weiterlesen

Teilnehmen am zentralen Mysterium

… Nun, diese Eigenschaft, unerkannt zu sein, ist das, was wir manchmal die Eigenschaft des Mysteriums genannt haben. Und „Mysterium“ charakterisiert, soweit wir erkennen konnten, den Einen Schöpfer und sein unverzerrtes Selbst am besten. Aber wir möchten auch gerne vorschlagen, dass das Mysterium, von dem wir sprechen, ein Mysterium ist, welches durch jede Verzerrung, jede Facette und jedes Jota der Schöpfung hinunterschallt. An diesem Mysterium kann man teilnehmen, und in unserer Erfahrung, begrenzt sie auch sein mag, ist Liebe immer der eloquenteste, der am meisten suchende und der am meisten erfüllende Weg, um an diesem einen, zentralen Mysterium, welches der … Teilnehmen am zentralen Mysterium weiterlesen

Freude im Indigo-Strahl

Ein voll aktivierter Geist/Körper/Seele-Komplex ist recht selten, meine Freundinnen und Freunde. Dies geschieht innerhalb der Illusion von dritter Dichte normalerweise nicht. Es gibt jedoch eine untere Grenze oder Schwelle, sagen wir, damit der Geist, der Körper und die Seele funktionieren, um sich in das Indigo-Strahl-Zentrum hinein zu bewegen, und die Erfahrung dessen zu beginnen, was ihr Freude nennen mögt. Das Indigo-Strahl-Zentrum beinhaltet die Fähigkeit des Wesens, seine wahre Seiendheit zu erfahren, welche ein Wesen der Einheit ist, gemacht vom Einen Schöpfer aus der Kraft der Liebe des Schöpfers, die sich in Licht kondensiert hat und die Schöpfung formte, wie wir … Freude im Indigo-Strahl weiterlesen

Energie aus Intelligenz, das tägliche Geschenk des Schöpfers

Einige Inkarnationen mögen im Lernen erfolgreicher als andere sein. Wenn es Rückschläge gibt, wenn, sagen wir, diese Lektion, die sich gewünscht hat, gelernt zu werden, nicht vollständig gelernt wird, oder andere Lektionen mit ihr mitkommen, dann tritt das auf, was ihr die Blockaden der freien Energie, die durch euch fließt, nennen mögt, denn ihr alle, meine Freundinnen und Freunde, empfangt jeden Tag, als ein Geschenk des Einen Schöpfers, was „Energie aus Intelligenz“ oder „intelligente Energie“ genannt werden kann, die sich durch eure Füße und unteren Chakren bewegt, und sich, wie sie will und wie sie kann, durch jedes Chakra bewegt. … Energie aus Intelligenz, das tägliche Geschenk des Schöpfers weiterlesen

01 Übungen zur Erleuchtung

Ursprünglich veröffentlicht auf Lehr/Lern-Werkzeuge aus dem Ra-Kontakt:
in Anlehnung an Ra 10.14 Fragesteller: Könntest für die allgemeine Entwicklung [der] Leser dieses Buches einige der anzuwendenden Praktiken oder Übungen angeben, um eine Beschleunigung in Richtung des Gesetzes des Einen zu bewirken? Ra: Ich bin Ra. Übung Eins. Diese ist die nahezu höchst zentrierte und anwendbare innerhalb eures Illusionskomplexes. Der Moment enthält Liebe. Dies ist die Lektion/das Ziel dieser Illusion oder Dichte. Die Übung besteht darin, diese Liebe bewusst in Bewusstseins- und Erkenntnisverzerrungen zu suchen. […] Übung Zwei. Das Universum ist ein Wesen. Wenn ein Geist/Körper/Seele-Komplex einen anderen Geist/Körper/Seele-Komplex… 01 Übungen zur Erleuchtung weiterlesen

Besitz und Eigentum: ein falsches Konzept

Viele der Auseinandersetzungen, die in der Geschichte eures Planeten stattgefunden haben, sind auf die Anhaftung der Menschen dieses Planeten an materielle Besitztümer zurückzuführen. Sie verfolgen ein falsches Konzept: das Konzept des Besitzes von Eigentum. Alles besteht aus Licht. All diese Besitztümer, alles, was existiert, ist das Eigentum des Schöpfers. Er hat für ausreichend Materialien für alle Bewohner des gesamten Weltraums gesorgt. Es ist nicht nötig, auf irgendeines dieser Materialien gierig zu sein, denn sie sind alle Teil von dir. Gegenwärtig gibt es viele Auseinandersetzungen auf eurem Planeten. Es herrscht viel Gerangel um Besitztümer, aber dies nützt denjenigen nichts, die diese … Besitz und Eigentum: ein falsches Konzept weiterlesen

Der Kern unserer Realität

[…] Lasst uns weiter als das zurückgehen, denn wir möchten euch auf die Bühne eurer inkarnativen Erfahrung stellen und das haben wir noch nicht zu unserer Zufriedenheit getan. Wer seid ihr? Meine Freunde, ihr seid der eine unendliche Schöpfer. Das ist der Kern eurer Realität. Ihr seid ein Funken der unendlichen Einheit der ganzen Schöpfung. Dieser Funke ist euer Bewusstsein, das in Fleisch und Knochen eingewickelt wurde, damit ihr Leben innerhalb dieser speziellen Illusion erfahren könnt. (Q’uo am 6. Mai 2008) Der Kern unserer Realität weiterlesen

Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet

Gruppenfrage an Q’uo: Das große Warum

  • Warum, wenn es eine gütige, höhere Kraft gibt, die wir Gott oder Schöpfer nennen können, gibt es so viel Kummer, Leiden, Krankheit, Gewalt und allgemeine Disharmonie in der Welt und in den Erfahrungen des Einzelnen und von Gruppen?
  • Warum müssen Menschen durch so viel Leid gehen, nur, um in vielen Fällen, zu überleben?
  • Warum gibt es keine aktivere Beteiligung des Schöpfers oder der Kräfte des Lichts, der engelhaften Wesen, einzugreifen und Erhaltung, Erleichterung, Heilung, etc. auf allen Ebenen – Geist, Körper, Seele und Gefühlen – zu geben?
  • In welchem Zusammenhang steht dieser Austausch mit dem Schöpfer und den Kräften des Lichts in unserem persönlichen, weltlichen Leben mit dem, sogenannten, Neuen Zeitalter, das jetzt anbricht, wo wir angeblich einen Kreislauf beenden und dabei sind, eine neue Erfahrung zu beginnen?
  • Gibt es eine Beziehung in diesem Kummer und Leid, die auf unserem Planeten jetzt in ihrer Intensität und ihrer weitgestreuten Art geschehen, zu dieser vermuteten Beendigung eines Zeitalters und dem Beginnen eines neuen?

Q’uos Antworten (in einer zusammenfassenden Übersetzung):

Q’uo dankt für die Gelegenheit, über das große „Warum?“ des persönlichen und planetaren Leids und der Verbindung zum möglichen Ende des Zeitalters zu sprechen.

„Wir sind die Brüder und Schwestern des Kummers, und nicht Teil eurer Antwort, sondern eurer Frage.“

Q’uo merkt an, dass seine Worte keine Autorität darstellen. Sie sind Freunde, und keine unumstößlichen Autoren. Q’uo betont, dass sie den gleichen Weg wie wir gegangen sind und lediglich etwas mehr Erfahrung haben, als das, woran wir uns im Moment bewusst erinnern können.

Die Brüder und Schwestern des Leids / des Kummers / der Sorge (The Brothers and Sisters of Sorrow)

Wir haben uns selbst „die Brüder und Schwestern des Leids“ genannt, denn wir sind soziale Wesen, dessen Mitglieder sich dazu entschieden haben, weit weg von unserer planetaren Heimat zu reisen, um zu jenen zu sprechen, die leiden, die straucheln, die mit tief zentralen Entscheidungen konfrontiert sind, wenn es der umgebenden Atmosphäre sehr an akkuraten, vertrauenswürdigen Informationen mangelt, die sich als Basis für Entscheidungen eignen.

„Wir sind nicht diejenigen, die den Planeten retten werden“. Ihr könnt diesen Satz in Anführungszeichen setzen.

Wir sind Zeugen des Leidens, und wir werden zu der Frage „Warum gibt es Leid?“ sprechen. Wichtiger ist uns aber, die „Zentralität“ dieser Frage zu überprüfen und zu unterstreichen:

  • Nicht nur die Hungernden, die Frierenden und Kranken leiden.
  • Jedes Wesen, das in die 3. Dichte-Illusion geboren wird, beginnt sofort einen Prozess des Verlustes, Leidens, wachsender Einschränkung und Prüfung, gefolgt vom körperlichen Tod.

Warum seid ihr am Ort des Leidens?

„Für das Herz sind Leidende der Christus, der auf Hilfe wartet“ weiterlesen

2 Transformation des Denkens

Meditation ist von höchster Wichtigkeit. Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können mit Worten allein nicht kommuniziert werden. Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr. Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest. Sie wurde uns bereits zu einer früheren Zeit auf unserem Planeten demonstriert. Der letzte bekannte Lehrer, der diese Transformation des Denkens … 2 Transformation des Denkens weiterlesen

1 Dienst ist sehr natürlich

Zu dienen ist sehr natürlich. Es ist der Weg des Schöpfers, es ist der Plan der Schöpfung. Alles in der Schöpfung erbringt einen Dienst. Die Vegetation, die auf unserem Planeten im Überfluss existiert, erbringt einen Dienst. Aber wir ignorieren ihn. Die Tiere auf unserem Planeten erbringen einen Dienst, aber auch er wird weitgehend ignoriert. Die Blumen, die Luft, die wir atmen, das Wasser – alle erbringen ihren Dienst, aber er wird ignoriert. Wenn wir diesen Dienst in Betracht ziehen würden, dann würde offensichtlich werden, dass alles in der Schöpfung dazu da ist, einen Dienst zu erbringen. Dies schließt alle Kinder … 1 Dienst ist sehr natürlich weiterlesen

1 Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren

Wir leben im Moment auf einem Planeten, der sich in einem Zustand großer Verwirrung befindet. Um diese Verwirrung zu überwinden, sollten wir damit aufhören, die Informationen und den Intellekt zu nutzen, die aus dieser Welt sind. Meditation ist das geeignete Mittel, um das richtige Verständnis dafür und davon zu erlangen. So wie Jesus viele Male gesprochen hat: „Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren.“, wenden wir uns in Meditation uns selbst zu und blicken hinein in die unendliche Weite des Schöpfers. So entfaltet sich, Schritt für Schritt, die Weisheit, die viele große Lehrer versucht haben, den Menschen zu vermitteln. … 1 Das Königreich des Himmels liegt in eurem Inneren weiterlesen

1 Das Wissen des Schöpfers

In Meditation kannst du großartige Lektionen erfahren. Die erste und größte von allen ist die Lektion der Liebe und dessen, was durch Liebe erreicht werden kann. Durch Liebe empfängst du all dein Vertrauen und durch dein Vertrauen den Wunsch, dem Schöpfer so zu dienen, wie du es gewählt hast. Auf die richtige Art und Weise betrachtet bietet dir keine andere Kraft tiefere Einsichten für deinen Weg als dein eigener Blick nach innen. Teile deine Erkenntnis über den Schöpfer und die Schöpfung mit anderen. Lerne und erweitere deine Erkenntnis der allumfassenden Schöpfung. Meditiere, allein und mit anderen, und du magst sowohl … 1 Das Wissen des Schöpfers weiterlesen

5 Transformation

Meditation ist von höchster Wichtigkeit. Meditation wird dir erlauben, die Konzepte der wahren Schöpfung vollständig zu erkennen. Diese Konzepte sind sehr einfach, aber sie können mit Worten allein nicht kommuniziert werden. Wenn du dir dieser Konzepte in ihrer Gesamtheit bewusst wirst, wird sich dein Denken transformieren – in einer Transformation, die du dir wünschst. Würdest du sie dir nicht wünschen, wärst du nicht auf der Suche nach ihr. Diese Transformation ist notwendig, wenn du dem Schöpfer vollkommen dienen möchtest. — aus Meditation Kindle-eBook | Taschenbuch 5 Transformation weiterlesen

8 Das höchste Verlangen

Was auch immer du erfährst, es entspringt dem Verlangen. Vergangene Wünsche bestimmen die Gegenwart. Und das heutige Verlangen formt die scheinbare Zukunft.   Der Schöpfer hat dir völlige Entscheidungsfreiheit gegeben. Lasst uns das höchste Verlangen, dessen wir uns bewusst werden können, unserem Schöpfer zurückschenken:  den Unendlichen Schöpfer auf die höchste Art und Weise zu erfahren. aus 25 Prinzipien der Realität Kindle-eBook | Taschenbuch 8 Das höchste Verlangen weiterlesen

11 Im Schöpfer sind Christ und Antichrist eins

Du magst beträchtliche Selbstzweifel haben, aufgrund emotionaler Einflüsse und dem Einfluss deiner materiellen Umgebung. Die Illusion produziert Schwierigkeiten, die die eigenen Fähigkeiten daraufhin überprüfen, wie sehr man vertrauensvoll spürt, beschützt zu sein. Innerhalb der Illusion gibt es Gut und Böse, was wir Christus nennen, und was wir Antichrist nennen. Im Schöpfer jedoch ist alles eins. Wenn es in deiner Intelligenz eine scheinbare Negativität oder mögliche Negativität gibt, dann versuche nicht, ihre Negativität oder Positivität im Äußeren zu unterscheiden, oder intellektuell zu entdecken. Gehe vielmehr sofort nach innen, bis du den Schöpfer findest. Im Schöpfer ist alles eins und dort gibt … 11 Im Schöpfer sind Christ und Antichrist eins weiterlesen

3 Reine Emotionen

Jede Art von emotionalem Ausdruck kann bis zu ihrem vollständigen Ende oder ihrer endgültigen Form weiter gereinigt werden. Lehrmeister Jesus hatte die großartige Fähigkeit, die Emotionen, die er in seinem Wachzustand wahrnahm, auf eine gereinigte Art und Weise zu erfahren. Dies kannst du auch erreichen, und es sei dir empfohlen zu versuchen, den Lehren von Jesus zu folgen. Jesus hielt einen inneren Kontakt mit seinem unendlichen Vater und erlebte jeden Moment als diesen einen Moment. So konnte er die Erfahrung, die der Grund für sein Erscheinen war, in sich aufnehmen und nutzen. Er hinterließ ein Beispiel, um zu folgen. aus … 3 Reine Emotionen weiterlesen